FC Bayern News

Stanisic: „Der kroatische Verband hat sich bereits vor Monaten intensiv um mich bemüht“

Josip Stanisic
Foto: imago images

Bayern-Youngster Josip Stanisic steht kurz vor seinem Länderspiel-Debüt. Der 21-jährige Rechtsverteidiger wurde erstmals in die kroatische A-Nationalmannschaft berufen. Stanisic hat sich nun erstmals dazu geäußert, warum er sich für den kroatischen Verband und gegen den DFB entschieden hat.



Der gebürtige Münchner hat 2018 zwei Länderspiele für die deutsche U19 absolviert und war laut dem ehemaligen U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz durchaus auch ein Kandidat für die Juniorenauswahl des DFB. Stanisic hat sich am Ende jedoch dazu entschieden in Zukunft für Kroatien zu spielen und äußerte sich gegenüber den klubeigenen Medien wie folgt dazu: „Meine Familie kommt aus Slavonski Brod, einer Stadt im Osten von Kroatien. Es ist ein Traum für mich, für Kroatiens A-Nationalmannschaft zu spielen.“

Interessant ist zudem, dass der kroatische Verband schon seit geraumer Zeit mit Stanisic in Kontakt stand: „Der kroatische Fußball-Verband und der Nationaltrainer haben sich bereits vor Monaten intensiv um mich bemüht und mir eine Perspektive aufgezeigt. Ich freue mich riesig auf diese Herausforderung.“

Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic hat Stanisic für die beiden kommenden WM-Qualifikationsspiele in Zypern (8. Oktober in Larnaca) sowie gegen die Slowakei (11. Oktober in Osijek) ins 24-köpfie Aufgebot berufen. Der Vize-Weltmeister von 2018 führt aktuell die Qualifikationsgruppe H für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar mit 13 Zählern vor den punktgleichen Russen an.