Bundesliga

Greuther Fürth vs. FC Bayern: Vorschau, Team-News, Prognose und Live-Übertragung

Julian Nagelsmann
Foto: imago images

Der FC Bayern ist heute Abend (20:30 Uhr) zu Gast bei der SpVgg Greuther Fürth. Das Team von Julian Nagelsmann geht als haushoher Favorit in das Duell gegen den Aufsteiger, dennoch müssen sich die Münchner auf ein kampfbetontes Spiel einstellen.



Nach dem furiosen 7:0-Erfolg gegen den VfL Bochum stellt sich für viele Fans nicht die Frage, ob die Bayern gegen Fürth gewinnen, sondern vielmehr wie hoch der FCB-Sieg ausfällt. Mit Blick auf die aktuelle Tabelle sind die Rollen klar verteilt: Fürth hat in der laufenden Saison noch kein Spiel gewonnen und hat mit 13 Gegentoren die schlechteste Defensive der Liga. Der Rekordmeister hingegen ist unbesiegt und stellt mit 20 Treffern die beste Offensive im deutschen Oberhaus.

„Wir müssen uns auf viel Kampf einstellen“

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann rechnet heute Abend mit keinem Selbstläufer und erwartet ein kämpferisches Spiel: „Es ist klar, dass wir Favorit sind und gewinnen wollen. Es ist auch klar, dass wir Tabellenführer sind und bleiben wollen. Wir müssen uns auf viel Kampf einstellen und einen Gegner, der tief stehen wird. Wir haben nichts zu verschenken. Wir werden sicherlich niemanden unterschätzen.“

Team-News: FC Bayern

In Sachen Personal hat sich in den vergangenen Tagen erneut einiges beim FCB getan, mit Sven Ulreich und Jamal Musiala haben sich zum Wochenbeginn zwei Spieler im Training verletzt. Während Ulreich mit einer Innenband-Verletzung im Knie längere Zeit fehlen wird, hat sich Musiala nach seiner Kapselverletzung rechtzeitig fit gemeldet. Auch Serge Gnabry ist nach seinem grippalen Infekt einsatzbereit. Nagelsmann deutete jedoch bereits an, dass er Duo schonen möchte.

Es wird spannend zu sehen, wie der FCB-Coach seine Offensive umbaut. Medienberichten zufolge könnte Alphonso Davies auf den linken Flügel rücken, Sane müsste in diesem Fall auf rechts spielen. Klar ist: Nagelsmann wird mit Blick auf das kommende CL-Spiel gegen Kiew während des Spiels viel rotieren, sollten die Bayern in Führung liegen.

Team-News: Greuther Fürth

Fürth geht als klarer Außenseiter in das Spiel gegen die Bayern. Ein Punktgewinn wäre für die Mittelfranken bereits ein großer Erfolg. Trainer Stefan Leitl betonte vor dem Spiel, dass seine Mannschaft jedoch nichts zu verlieren hat und frei aufspielen kann: „Eine der besten Mannschaften der Welt spielt hier bei uns, und das Stadion wird restlos ausverkauft sein – da wollen wir die Atmosphäre genießen, die Leinen loslassen und ein richtig gutes Spiel zeigen.“

Leitl hat einen klaren Spielplan: Mit „viel physischer Präsenz“ will der Aufsteiger versuchen, so lange wie möglich kompakt zu bleiben, um „diese Top-Mannschaft zu ärgern“. Das Ziel ist es so lange wie möglich die null zu halten.

Der direkte Vergleich

Mit zwei Siegen führt der FC Bayern den direkten Vergleich relativ deutlich an. Die beiden Teams standen sich bisher jedoch auch nur zwei Mal in der Bundesliga gegenüber und dies liegt bereits über acht Jahre zurück.

Live-Übertragung

Das Spiel wird live und exklusiv vom Streamingdienst-Anbieter „DAZN“ übertragen. Anpfiff der Partie ist um 20:30 Uhr. Die Vorberichte beginnt bereits um 19:30 Uhr.

Voraussichtliche Aufstellungen

Greuther Fürth: Burchert – M. Bauer, Viergever, Hoogma – Meyerhöfer, Willems – Seguin, Griesbeck – Dudziak – Nielsen, Hrgota

FC Bayern: Neuer – Pavard, Upamecano, Süle, Hernandez – Kimmich, Goretzka – Davies, T. Müller, L. Sané – Lewandowski

Prognose: Die Bayern werden ihrer Favoritenrolle gerecht

Alles andere als ein klarer Bayern-Sieg wäre eine faustdicke Überraschung. Julian Nagelsmann hat es gestern auf den Punkt gebracht: Ein Sieg gegen Fürth bringt dem FCB auch nicht mehr Punkte als ein Sieg gegen Borussia Dortmund. Für die Bayern geht letztendlich nur um die drei Punkte und diese möglichst souverän einzufahren, ohne allzu viel Körner liegen zu lassen.