FC Bayern News

Nagelsmann über die Süle-Leaks: “Er hatte zuletzt keine leichte Zeit bei Bayern”

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Niklas Süle wollte offenbar den FC Bayern in den vergangenen Jahren zweimal in Richtung England verlassen. Das legen WhatsApp-Nachrichten nahe, die der deutsche Nationalspieler an einen Spielerberater geschrieben haben soll und welche gestern vom “Spiegel” veröffentlicht wurden. Nun hat sich auch Julian Nagelsmann dazu geäußert.



Dem “Spiegel” liegen vermeintliche WhatsApp-Verläufe zwischen Süle und Murat Lokurlu, einem Inhaber einer Sportagentur, aus den Jahren 2018 und 2019 vor. Diese lege nahe, dass der Abwehrspieler den FC Bayern in Richtung englische Premier League verlassen wollte. Zu einem Wechsel kam es jedoch nie.

“Ich finde das grenzwertig”

Während viele Bayern-Fans Süle für seine Wechselabsichten scharf kritisieren, hat sich FCB-Coach Julian Nagelsmann zurückhaltend dazu geäußert: “Ich finde es grenzwertig, wenn solche Chat-Verläufe an die Öffentlichkeit gegeben werden. Das hat auch mit Vertrauen zu tun.” Mit ihm darüber gesprochen hat er bisher aber noch nicht: “Ich habe es nicht mit Niki thematisiert”.

Der 34-jährige stärkte dem Abwehrspieler  jedoch den Rücken und betonte, dass er mit seiner Entwicklung zufrieden sei: “Er ist einer, der im europäischen Top-Regal spielt. Er weiß aber auch selbst, dass er noch Entwicklungsschritte gehen muss. Er hatte zuletzt keine leichte Zeit bei Bayern, aber ich bin absolut zufrieden mit ihm.”