Transfers

Coman-Ersatz? Der FC Bayern bleibt weiterhin an Ajax-Juwel Antony dran

Antony
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurden vergangenen Sommer intensiv mit dem Brasilianer Antony von Ajax Amsterdam in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge sind die Münchner weiterhin an dem 21-jährigen Flügelstürmer dran.



Sollte Kingsley Coman den FC Bayern am Ende der Saison vorzeitig verlassen, scheinen die Bayern bereits einen Nachfolger ins Visier genommen zu haben. Der Name Antony kursiert schon seit knapp zwei Jahren an der Säbener Straße. Der Brasilianer wechselte Anfang 2020 vom FC Sao Paulo zu Ajax Amsterdam und hat sich in den Niederlanden auf Anhieb zu einem Stammspieler und Leistungsträger entwickelt und das mit gerade mal 21 Jahren.

Ajax legt Schmerzgrenze für Antony fest

Während Ajax-Sportchef Marc Overmars vergangenen Sommer noch sein Veto eingelegt hat in Sachen Antony-Verkauf, könnte sich dies im Sommer 2022 ändern. Wie das brasilianische Portal “Universo Online” berichtet, haben die Niederländer mittlerweile eine Schmerzgrenze für das Top-Talent festgelegt. Demnach darf dieser den Klub für 40 Mio. Euro verlassen. Sein aktueller Marktwert liegt laut Transfermarkt bei 25 Mio. Euro.

Dem Vernehmen nach haben die Bayern bereits ihr Interesse bei der Spielerseite hinterlegt und stehen in losen Kontakt zu dessen Beratern. Gerüchten zufolge ist der Youngster der Wunschspieler von Julian Nagelsmann, sollte Kingsley Coman den FCB kommenden Sommer verlassen. Laut “Universo Online” wollte Nagelsmann den Brasilianer bereits im Vorjahr zu RB Leipzig locken, musste sich jedoch im Transferpoker gegen Ajax geschlagen geben.

Der Offensiv-Allrounder hat bisher 52 Spiele für Ajax absolviert und kommt dabei auf 24 Torbeteiligungen. Der Flügelflitzer wurde für seine starke Leistungen vor kurzem auch in die brasilianische A-Nationalmannschaft berufen.