FC Bayern News

Medien: Auch Müller steht vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern

Thomas Müller
Foto: Getty Images

Mit Joshua Kimmich und Leon Goretzka hat der FC Bayern zuletzt zwei Leistungsträger langfristig an sich gebunden. Auch Serge Gnabry soll zeitnah ein neues Arbeitspapier beim Rekordmeister unterzeichnen. Aktuellen Berichten zufolge sieht es auch bei Ur-Bayer Thomas Müller sehr gut aus in Sachen Vertragsverlängerung.



Müller gehört mit 32 Jahren mittlerweile zu den ältesten Profis im aktuellen Bayern-Kader. Vertraglich ist der „Raumdeuter“ noch bis 2023 an den FCB gebunden. Mit Blick auf seine Formkurve in den vergangenen Jahren ist es kaum vorstellbar, dass der offensive Mittelfeldspieler nicht noch das eine oder andere Jahr in München dranghängt. Aktuellen Meldungen zufolge stehen die Vorzeichen bei Müller nicht schlecht in Sachen Vertragsverlängerung.

Nur die Laufzeit ist noch offen

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, spricht vieles dafür, dass Müller seinen Vertrag beim FC Bayern verlängert. Der Offensivspieler fühlt sich demnach sehr wohl beim FCB und hat keinen Grund den Verein im Spätherbst seiner Karriere nochmals zu verlassen. Ähnlich wie sein Sturmkollege Robert Lewandowski ist Müller quasi so gut wie nie verletzt. In der Vorsaison hat er nur vier Spiele verpasst und das aufgrund seiner Corona-Infektion. 2019/20 gab es überhaupt keinen verletzungsbedingten Ausfall.

Laut der „BILD Zeitung“ stehen die Ampeln bei Müller auf Grün. Offen ist nur wie lange das neue Arbeitspapier laufen soll. Im Sommer 2023 ist Müller bereits 34 Jahre alt. Die Bayern haben in der Vergangenheit ihren Ü30-Altstars in der Regel nur noch 1-Jahresverträge angeboten. Es wird spannend zu sehen, ob man für den Ur-Bayer eine Ausnahme von dieser Reglung machen wird.