Bundesliga

UEFA-Fünfjahreswertung: Bundesliga verkürzt Rückstand auf die Serie A

FC Bayern
Foto: Getty Images

Der 2. Spieltag im Europapokal ist gestern Abend zu Ende gegangen und für die deutschen Klubs lief es nicht allzu schlecht. Durch die Siege der Bayern, Dortmund & Co. hat die Bundesliga in der UEFA-Fünfjahreswertung den Rückstand auf Rang drei verkürzt.



Deutschland liegt derzeit auf Rang 4 in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union und kommt auf 64,213 Punkte. Durch die Erfolge vom FC Bayern und dem BVB in der CL, Frankfurt und Leverkusen in der EL und Union Berlin in der ECL hat die Bundesliga an diesem Spieltag 2,734 Punkte abgeräumt. Damit konnte das deutsche Oberhaus knapp 600 Punkte auf die italienische Serie A aufholen, die nur auf 2,143 Zähler kommt. Der Rückstand auf den Drittplatzierten beträgt damit nur noch 1,690 Punkte. Sollten die Bundesliga-Klubs weiterhin so stark performen, wird man Italien im Laufe dieser Saison vermutlich einholen.

Bundesliga-Klubs sammeln fleißig Punkte

Die deutschen Klubs haben in der laufenden Europapokal-Saison bisher 5,214 Punkte gesammelt, nur die Klubs aus der niederländischen Eredivisie können dies mit 6,400 Zählern überbieten. Die Bundesligisten haben damit auch mehr Zähler als die Premier League-Vereine geholt, die auf 5.000 Punkte kommen.

UEFA-Fünfjahreswertung: Die Top 10 in der Saison 2021/22

  • Niederlande – 6,400
  • Deutschland – 5,214
  • England – 5,000
  • Serbien – 5,000
  • Schweiz – 5,000
  • Schweden – 4,875
  • Spanien – 4,857
  • Portugal – 4,750
  • Frankreich – 4,750
  • Italien – 4,714