Transfers

Werner denkt über eine Bundesliga-Rückkehr nach: Bayern und der BVB sind im Rennen

Timo Werner
Foto: IMAGO

Timo Werner ist mit seiner aktuellen Situation beim FC Chelsea alles andere als zufrieden. Durch die Verpflichtung von Romelu Lukaku hat der deutsche Nationalspieler seinen Stammplatz bei den Blues verloren. Englischen Medienberichten zufolge denkt der 25-jährige über eine Rückkehr in die Fußball Bundesliga nach. Mit dem FC Bayern und Borussia Dortmund gibt es bereits zwei potenzielle Abnehmer.



Werner wechselte erst im Sommer 2020 für knapp 50 Mio. Euro von Leipzig an die Stamford Bridge und hat in seiner Debüt-Saison mit Chelsea auf Anhieb die Champions League gewonnen. Dennoch könnte der DFB-Star die Londoner am Ende dieser Saison bereits wieder verlassen.

Wie der englisch „Telegraph“ berichtet, wird der 25-Jährige seine Zukunft bei Chelsea kommenden Sommer „neu bewerten“. Sollte sich bis dahin nichts an seinem Reservisten-Dasein verändern, könnte es zu einem Wechsel kommen.

Bayern und BVB haben Werner auf dem Zettel

Laut dem „Telegraph“ wäre bei einem Chelsea-Abschied eine Rückkehr in die Bundesliga die wahrscheinlichste Option für den Offensiv-Allrounder. Zuletzt machten vermehrt Meldungen die Runde, wonach die Bayern sich erneut mit Werner beschäftigen würden. In München könnte der 25-jährige Kingsley Coman ersetzen. Zudem ist FCB-Coach Julian Nagelsmann ein großer Fan von Werner. Die beiden kennen sich noch bestens aus gemeinsamen Zeiten bei RB und sollen weiterhin regelmäßig in Kontakt stehen.

Laut der „Sport BILD“ ist Werner aber auch bei Borussia Dortmund ein potenzieller Kandidat, um die Nachfolge von Erling Haaland anzutreten. Auch den Schwarz-Gelben wurde in der Vergangenheit immer wieder ein Interesse an dem Stürmer nachgesagt. Bei einem Haaland-Transfer im Sommer 2022 hätte der BVB sicherlich das nötige Kleingeld um sich Werner zu leisten. Nach „Sport BILD“-Informationen sind jedoch nicht alle Verantwortlichen in Dortmund restlos von Werner überzeugt.