Transfers

Juve-Star Danilo bestätigt: “Bayern wollte mich im Sommer verpflichten”

Danilo
Foto: Getty Images

Der FC Bayern suchte im Transfersommer händeringend nach einem Rechtsverteidiger. Ein Name tauchte dabei vermehrt in der Presse auf. Danilo von Juventus Turin wurde gehandelt. Bayern soll Interesse bekundet haben. Danilo hatte aber andere Pläne. Das verriet der Brasilianer nun gegenüber dem italienischen Nachrichtenblatt “La Repubblica”.



Der Kauf eines geeigneten Back-Ups für Benjamin Pavard wurde am Anfang des Transfersommers als oberste Priorität ausgegeben. Das Unterfangen misslang. Stattdessen kratzte der FC Bayern seine letzten Millionen für Marcel Sabitzer zusammen.

Die unzureichend besetzte Rechtsverteidigerposition sollte mit einem international erfahrenen Akteur besetzt werden. Danilo von Juventus Turin war einer der aussichtsreichsten Kandidaten. Der 30-jährige lief in seiner langen, ereignisreichen Karriere unter anderem bereits für Real Madrid, ManCity und nun Juve auf. Einem Wechsel zum FC Bayern verschloss sich der Brasilianer aber.”

“Ich wollte nicht gehen”

An der fehlenden Attraktivität des Angebots der Bayern soll es nicht gelegen haben. Die Münchner haben sich intensiv um den Abwehrspieler bemüht. “Ja, Bayern wollte mich”, zitiert “La Repubblica” den 30-Jährigen. ” Danilo strebte allerdings einen Verbleib in Italien an. “Aber ich wollte nicht gehen. Zum Glück wollte mich Juventus ohnehin nicht verkaufen”, verriet der Brasilianer. Der eigentlich bereits abgeschriebene Danilo trumpft unter Neu-Trainer Allegri nun groß auf. Er absolvierte bereits sechs Spiele über die vollen 90 Minuten.

Die gescheiterte Danilo-Verpflichtung wurde beim FCB zur Chance für Josip Stanisic. Der junge Kroate konnte sich in der Vorbereitung empfehlen und erspielte sich einen festen Platz im Kader des FCB. Seinen direkten Konkurrenten Bouna Sarr konnte er dabei ausstechen.