FC Bayern News

Siegesserie gerissen: Bayern kassierte erste Saisonniederlage gegen Eintracht Frankfurt

Serge Gnabry
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat am 7. Spieltag in der Fußball Bundesliga seine erste Niederlage in der laufenden Saison kassiert. Die Münchner mussten sich in der heimischen Allianz Arena mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt geschlagen geben.



Nach zuletzt fünf Bundesliga-Siegen in Folge, hat der FC Bayern am Sonntagabend, vollkommen überraschend, seine erste Saisonniederlage kassiert. Die Nagelsmann-Elf verlor zuhause mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt und das obwohl der Rekordmeister drückend überlegen war und ein deutliches Chancenplus hatte. Für die Bayern ist es die erste Heimpleite seit knapp zwei Jahren in der Bundesliga und die erste Pflichtspielniederlage für Julian Nagelsmann.

Süle ersetzt Pavard auf rechts

Auch wenn die Bayern unter der Woche in der Champions League gegen Dynamo Kiew (5:0) im Einsatz waren, hat Julian Nagelsmann keine Veränderungen an seiner Startelf vorgenommen. Niklas Süle durfte damit erneut als Rechtsverteidiger beginnen und ersetzte den rotgesperrten Benjamin Pavard.

Goretzka bringt Bayern in Front, Hinteregger gleicht aus

Die Bayern präsentierten sich von der ersten Minute an hellwach und drückten die Gäste tief in die eigene Hälfte. Robert Lewandowski hatte bereits in der 5. Minute die erste Chance des Spiels, als der Pole, nach einer schönen Vorarbeit von Alphonso Davies, aus knapp fünf Meter einen Kopfball nur knapp über das Tor setzte.

Leon Goretzka
Foto: Getty Images

Auch im Nachgang hatten die Münchner mit mehr als 70 Prozent Ballbesitz alles im Griff in der heimischen Allianz Arena, dennoch tat sich die Nagelsmann-Elf schwer im letzten Drittel Lösungen gegen die stabile Fünferkette der Frankfurter zu finden. Erst in der 25. hatte Süle die nächste gute Gelegenheit für den FCB, sein Abschluss aus kurzer Distanz ging jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei Drei Minuten später machte es Leon Goretzka deutlich besser: Nach einem schönen Zuspiel von Lewandowski, brachte der Mittelfeldspieler die Bayern vollkommen verdient mit 1:0 in Front.

Der Jubel über die Führung hielt jedoch nicht allzu lange. Martin Hinteregger glich bereits in der 32. Minute, nach einer Ecke von Filip Kostic, per Kopf zum 1:1 aus. Besonders bitter: Wenige Sekunden zuvor hatte Leroy Sane das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte jedoch am starken Kevin Trapp. Zudem führte der erste Torschuss der Hessen direkt zum Gegentreffer.

Kurz vor der Pause (42.) hatte Frankfurt dann sogar die große Chance das Spiel zu drehen, als Manuel Neuer einen Abschluss von Almamy Toure aus knapp elf Metern stark parierte. Wenige Sekunden später hatte Serge Gnabry die nächste Riesenchance für den FC Bayern. Der Rechtsaußen traf aus knapp zwei Metern jedoch nur den Pfosten Am Ende blieb es beim leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

Bayern verzweifeln an Trapp, Kostic mit dem Lucky Punch

Filip Kostic
Foto: Getty Images

Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Bayern sofort wieder die Initiative, taten sich jedoch weiterhin schwer gegen tiefstehende Frankfurt. Lewandowski hatte erst in der 57. Minute die erste richtige Chance im zweiten Spielabschnitt. Der Pole scheiterte jedoch aus kurzer Distanz per Kopf am starken Trapp. Auch in der 64. und 65. war der SGE-Schlussmann erneut zur Stelle, als er zunächst einen wuchtigen Abschluss von Gnabry entschärfte und im Anschluss einen Distanzschuss von Sane.

In der Schlussphase brachte Nagelsmann mit Jamal Musiala (für Gnabry) und Marcel Sabitzer (für Süle) und Eric Maxim Choupo-Moting (für Sane) drei frische Kräfte für die Offensive. Dennoch hatten die Münchner Probleme in den Schlussminuten nochmals gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen. Die Eintracht hingegen kam immer wieder zu Konterchancen und belohnte sich in der 83. Minute für eine engagierte Leistung, als Filip Kostic mit einem präzisen Flachschuss die Gästen mit 2:1 in Führung brachte. Am Ende blieb es bei der vollkommen überraschenden Heimniederlage für die Bayern.

Für die Bayern steht nach der Länderspielpause direkt ein Topspiel in der Bundesliga an. Manuel Neuer & Co. sind am 17. Oktober zu Gast bei Bayer Leverkusen.