FC Bayern News

Lewandowski mit deutlicher Ballon d’Or-Ansage: „Meine Leistungen sprechen für sich selbst“

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Robert Lewandowski gehört, neben Lionel Messi, zu den Top-Favoriten für den diesjährigen Ballon d’Or. Der 33-jährige Pole macht kein Hehl daraus, dass er die prestigeträchtige Auszeichnung gerne gewinnen würde.



Fans, Medien und Experten sind sich einig: Hätte man den Ballon d’Or im Vorjahr coronabedingt nicht abgesagt, hätte Robert Lewandowski den „Goldenen Ball“ für den besten Fußballer der Welt erhalten. Auch in diesem Jahr gehört der Pole zum engeren Favoritenkreis. Im Interview mit der „Marca“ machte der FCB-Stürmer nun deutlich, dass diese Auszeichnung durchaus einen großen Stellenwert für ihn hat: „Die Möglichkeit, den Ballon d‘Or zu gewinnen, bedeutet mir sehr viel, es macht mich stolz, wenn man sich ansieht, was ich alles erreicht habe – nicht nur dieses Jahr, sondern auch vergangenes Jahr, als die Zeremonie abgesagt wurde, habe ich viele Titel gewonnen und viele Tore geschossen.“

„Jeder kann sehen, was ich geleistet habe“

Lewandowski ist nicht bekannt dafür ein Lautsprecher zu sein, der Dinge wie persönlichen Auszeichnungen für sich einfordert. Beim diesjährigen Ballon d’Or geht der Angreifer jedoch in die Offensive: „Meine Leistungen sprechen für sich selbst, denn die letzten zwei Jahre waren ein großer Erfolg. Jeder kann sehen, was ich geleistet habe und weiter leiste.“

Die Verleihung findet am 29. November in Paris statt. Der Ballon d’Or wird jährlich von der Zeitschrift „France Football“ vergeben. Neben Lewandowski sind weitere 29 Spieler für den „Goldenen Ball“ nominiert. Verliehen wird der Preis von einer Jury bestehend aus 53 europäischen Sportjournalisten sowie 53 Juroren von außereuropäischen Fußball-Verbänden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.