Bundesliga

Golden Boy 2021: Vier Bundesliga-Talente sind noch im Rennen

Jamal Musiala und Florian Wirtz
Foto: Getty Images

Die Fußball Bundesliga hat es in den vergangenen Jahren immer wieder geschafft absolute Top-Talente hervorzubringen. Auch in diesem Jahr gehören die Buli-Youngster zu den besten Spielern in Europa, wie die Golden Boy-Wahl zeigt. Insgesamt vier Spieler aus dem deutschen Oberhaus haben den Sprung in die Top 20 geschafft.



Seit 2003 vergibt die italienische Sportzeitung diese Auszeichnung „Tuttosport“ den „Golden Boy“-Award. Hierbei handelt es sich um eine Auszeichnung für den besten Nachwuchsspieler unter 21 Jahren in Europa. Am Freitag wurde nun die Liste mit den letzten 20 Kandidaten veröffentlicht.

Musiala & Co. gehören zu den besten Nachwuchsspielern in Europa

Mit Jamal Musiala, Florian Witz, Jude Bellingham und Giovanni Reyna haben insgesamt vier Bundesliga-Profis den Sprung in Top 20-Shortlist geschafft. Damit hat die Bundesliga durchaus gute Chancen, dass man den Titel aus der Vorsaison verteidigen kann. 2020 wurde BVB-Stürmer Erling Haaland ausgezeichnet.

Neben den vier Top-Talenten aus der Bundesliga, ist mit Karim Adeyemi zudem ein weiterer deutscher Spieler in der engeren Auswahl vertreten. Bisher ist Mario Götze der einzige deutsche Fußballer, der den Preis im Jahr 2011 gewinnen konnte.

40 Sportjournalisten aus ganz Europa werden nun unter den 20 Finalisten einen Gewinner küren. Zudem wird ein „Web Golden Boy“-Sieger mit den meisten Fan-Stimmen ausgezeichnet.

Golden Boy 2021: Die Top 20 in der Übersicht

  • Karim Adeyemi
  • Jude Bellingham
  • Eduardo Camavinga
  • Charles De Ketelaere
  • Gavi
  • Bryan Gil
  • Ryan Gravenberch
  • Mason Greenwood
  • Daniel Maldini
  • Jamal Musiala
  • Nuno Mendes
  • Pedri
  • Roberto Piccoli
  • Yéremi Pino
  • Gio Reyna
  • Rodrygo
  • Bukayo Saka
  • William Saliba
  • Jurriën Timber
  • Florian Wirtz
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.