FC Bayern News

Adeyemi-Transferpoker: Die Bayern haben noch einen Joker im Ärmel

Karim Adeyemi
Foto: Getty Images

Ein Spieler steht derzeit ganz besonders im Fokus des FC Bayern. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll Karim Adeyemi unbedingt an die Säbener Straße gelockt werden. Und die Bayern haben einen vielleicht entscheidenden Trumpf in der Hinterhand. Die Scouts, die Adeyemi mit 16 Jahren entdeckten, stehen heute in München unter Vertrag Die zwei alten Bekannten könnten Adeyemi einen Wechsel schmackhaft machen.



Mit Karim Adeyemi hat RB Salzburg den nächsten Top-Spieler hervorgebracht. Der Neu-Nationalspieler hat mit seinen Leistungen in ganz Europa für Aufsehen erregt und sich somit auf die Wunschlisten verschiedener Top-Klubs gespielt. In Deutschland bemühen sich der BVB, RB Leipzig und der große FC Bayern um den Stürmer. Dabei hat der FC Bayern ein ungeahntes Ass im Ärmel. Zwei Scouts, die vor einigen Jahren noch für Chelsea tätig waren, sind heute für den FCB auf Talentsuche. Ihnen hat Adeyemi seine ersten Schritte in Richtung Profi-Fußball zu verdanken. Sie luden ihn mit damals mit zarten 16 Jahren zum Probetraining nach London ein.

Adeyemi-Förderer könnten Unterschied ausmachen

Die bis dato im Hintergrund agierenden Talent-Scouts hören auf die Namen Vito Leccese und Florian Zahn. In der Szene bekannt und geschätzt, sind sie den meisten Fußballfans wohl kein Begriff. Zahn besitzt die A-Trainer Lizenz und wechselte nach viereinhalb erfolgreichen Jahren zum FCB. Dort brachte er es bis zum „Teamleiter Kaderplanung und Scouting im Nachwuchs“. Leccese verfügt, wie Zahn über eine beträchtliche Anzahl von Kontakten im Weltfußball. Er arbeitet beim FC Bayern als Scout-Schnittstelle zwischen Campus und Säbener Straße. Beide sollen in die aktuellen Bemühungen um Adeyemi involviert sein wie „SPORT1“ berichtet.

Adeyemi wird die Leute, die in einem so frühen Stadium seiner Karriere bereits an ihn glaubten und sein Potential erkannt haben, nicht vergessen haben. Auch wenn sich Adeyemi damals gegen einen Wechsel zu Chelsea entschied, so ist der 19-jährige den beiden bis heute dankbar. Im zweiten Versuch könnte ihr Werben um Adeyemi von Erfolg gekrönt sein und der FC Bayern um einen hochveranlagten Profi reicher werden.