FC Bayern News

Lewandowski kann wieder lachen: „Nach 45 Minuten war schon alles klar“

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat Bayer Leverkusen im Bundesliga-Topspiel mit 5:1 zerlegt und damit zeitgleich eine Ansage an die Konkurrenz gesendet. Robert Lewandowski zeigte sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden, vor allem mit der Tatsache, dass er seine Torflaute beendet hat.



Der Pole hat den Torreigen in der vierten Minute per Hacke eröffnet und nach zwei torlosen Spielen in Folge erneut getroffen. Der 33-jährige äußerte sich wie folgt dazu: „Natürlich freut es mich, dass ich nach zwei Spielen wieder getroffen habe. Ich habe aber keine Angst davor, wenn so etwas passiert.“

Der Stürmer betonte, dass er gegen Leverkusen deutlich besser ins Spiel integriert, war als zuletzt: „In letzter Zeit war es ein bisschen wenig Spiel mit dem Ball für mich. Aber ich muss einfach ruhig bleiben.“

„In der zweiten Halbzeit haben wir dann deutlich ruhiger gespielt“

Lewandowski wurde in der zweiten Halbzeit vorzeitig ausgewechselt. Laut dem Angreifer war das Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden: „Wenn du fünf Tore in 45 Minuten spielst, dann sieht man was für Fußball wir gespielt haben. Wie wir nach vorne gespielt haben, war schon sehr gut. Nach 45 Minuten war klar, dass wir mit drei Punkten nach München zurückfahren. In der zweiten Halbzeit haben wir dann deutlich ruhiger gespielt.“