FC Bayern News

Chelsea lässt Rüdiger weiterhin zappeln: Schlagen die Bayern jetzt zu?

Antonio Rüdiger
Foto: Getty Images

Antonio Rüdiger befindet sich mitten im letzten Vertragsjahr beim FC Chelsea. Der deutsche Nationalspieler könnte den amtierenden Champions-League-Sieger im Sommer ablösefrei verlassen und hat bereits das Interesse mehrere internationalen Spitzenklubs geweckt. Der FC Bayern soll ebenfalls in der Verlosung mit dabei sein. Aktuellen Medienberichten zufolge ruhen die Gespräche zwischen Rüdiger und Chelsea derzeit.



Nach seinem Wechsel vom AS Rom zum FC Chelsea hat  Rüdiger einige Höhen und Tiefen miterlebt. Vor einem Jahr spielte der Innenverteidiger unter Frank Lampard praktisch keine Rolle und stand oftmals nicht mal im Kader der Blues. Mit der Übernahme von Thomas Tuchel zum Jahreswechsel endete jedoch die Leidenszeit des 28-Jährigen. In der laufenden Saison absolvierte Rüdiger sieben von acht Ligaspielen über 90 Minuten und liegt mit Chelsea aktuell an der Tabellenspitze.

Chelsea verwehrt Rüdiger verbessertes Angebot: Die Chance für den FC Bayern?

Umso überraschender kommt es, dass der FC Chelsea Rüdiger seit dem Saisonstart offenbar kein verbessertes Vertragsangebot unterbreitet hat wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet. Laut dem Transfer-Insider ist die Spielerseite darüber nicht gerade erfreut.

Die passive Haltung der Londoner könnte unter anderem den FC Bayern in die Karten spielen. Der Klub soll schon seit längerer Zeit am dynamischen und athletischen Verteidiger interessiert sein und dürfte das gewünschte Jahresgehalt von knapp zehn Millionen durchaus aufbringen können. Ob der FC Bayern letztendlich wirklich tätig wird, dürfte unter anderem von der Zukunft von Niklas Süle abhängen. Der Ex-Hoffenheimer spielt derzeit extrem stark auf und würde wohl im Falle einer Verlängerung in der selben Gehaltsklasse zu finden sein. Stand heute ist es aber vollkommen offen ob und wie es mit Süle kommenden Sommer an der Isar weitergeht.