FC Bayern News

Matthäus mit steiler These: „Bayern kann die meisten Spielen ohne Trainer gewinnen“

Julian Nagelsmann
Foto: Getty Images

Der FC Bayern hat auch das zweite Spiel in Abwesenheit von Cheftrainer Julian Nagelsmann erfolgreiche bestritten. Nach dem souveränen Sieg in der Champions League gegen Benfica Lissabon (4:0), feierten die Bayern gestern auch einen 4:0-Heimsieg gegen Hoffenheim. Laut dem Sky-Experten Lothar Matthäus brauchen die Bayern ihre Trainer derzeit nicht um ihre Leistungen abzurufen.



Bedingt durch die Corona-Erkrankung von Nagelsmann müssen die Bayern derzeit auf ihren Coach verzichten, zumindest auf der Trainerbank. Der 34-jährige ist „im Hintergrund“ nach wie vor aktiv und nimmt aktiv Einfluss auf die Mannschaft. Laut Matthäus sind die Münchner in ihrer aktuellen Topform jedoch nicht unbedingt auf einen Trainer angewiesen: „Die Mannschaft ist zusammengewachsen, hat genügend Spielerpersönlichkeiten. Ich glaube, dass man nicht unbedingt jetzt einen Trainer braucht, weil die Mannschaft funktioniert“, betonte der TV-Experte bei „Sky90“.

„Sie geben bis zum Schluss Vollgas“

Aus Sicht von Matthäus verfügen die Bayern „über genügend Führungsspieler“ und „klare Hierarchien“. Manuel Neuer & Co. versprühen auch ohne einen Trainer an der Seite „die Gier, die Spiele nicht nur 1:0 oder 2:0 zu gewinnen“. Der 60-jährige ist von der Einstellung der Münchner begeistert: „Sie geben bis zum Schluss Vollgas, das war in Lissabon so, das war auch gestern der Fall gegen Hoffenheim.“

Der ehemalige FCB-Profi geht sogar so weit und ist überzeugt davon, dass die Bayern Spiele auch ohne Trainer gewinnen können. Dies gelte zwar nicht für „jedes Spiel“, jedoch „für die meisten“. Matthäus betonte jedoch zugleich, dass „der Trainer dazugehört“, vor allem „wenn es mal nicht so gut läuft“.

Matthäus rechnet damit, dass die Bayern auch die kommenden Spiele ohne Nagelsmann souveränen gewinnen werden „weil die Zusammenarbeit auch im Trainerstab gut klappt“.