FC Bayern News

Abschied im Sommer steht bevor: Coman will seinen Vertrag beim FC Bayern nicht verlängern!

Kingsley Coman
Foto: Getty Images

Der Abschied von Kingsley Coman beim FC Bayern rückt immer näher. Aktuellen Medienberichten zufolge möchte der 25-jährige Franzose seinen Vertrag beim Rekordmeister nicht verlängern. Ein Verkauf im Sommer 2022 ist damit unausweichlich.



Mit seinem erfolgreichen Comeback hat Coman zuletzt wieder für positive Schlagzeilen bei den Bayern gesorgt. Der Flügelflitzer präsentierte sich gegen Benfica Lissabon und die TSG Hoffenheim in starker Form und das nach einer wochenlangen Pause nach seiner Herz-OP. Es gibt nicht wenige Bayern-Fans, die nach den jüngsten Auftritten von Coman, auf eine Vertragsverlängerung mit dem Linksaußen hoffen. Wie „Sky“ berichtet, wird dies jedoch immer unwahrscheinlicher.

Coman will weg, Bayern sucht bereits einen Nachfolger

Laut dem Pay-TV-Sender „Sky“ stehen die Zeichen bei Coman weiter auf Abschied. Demnach möchte der Flügelstürmer seinen Vertrag nicht verlängern. Da dieser nur noch bis 2023 an den FCB gebunden ist und die Verantwortlichen einen ablösefreien Abschied kategorisch ausschließen läuft alles auf einen Verkauf im Sommer 2022 hinaus.

Passend dazu hat der „kicker“ zuletzt berichtet, dass die Gespräche mit Coman „sehr kompliziert sind“. Grund: Neben den finanziellen Hindernissen, die nach wie vor noch nicht geklärt sind, hat der französische Nationalspieler zudem den Anspruch regelmäßig zu spielen. Mit Blick auf die starke Konkurrenz auf den Flügelpositionen mit Leroy Sane und Serge Gnabry können die Bayern dies jedoch gewährleisten.

In München scheint man sich vielmehr auf einen Abschied vorzubereiten. Mit Karim Adeyemi hat man bereits einen Coman-Nachfolger ins Visier genommen. Die Verhandlungen mit dem 19-jährigen Top-Talent sind bereits voll im Gange. Auch der Brasilianer Antony von Ajax Amsterdam steht beim FCB auf dem Wunschzettel.