FC Bayern News

Rummenigge: Lewandowski „ist der perfekte Mittelstürmer“ und besser als Haaland

Robert Lewandowski
Foto: IMAGO

Wer ist der beste Stürmer in der Fußball Bundesliga? Mit Blick auf seine atemberaubende Torquote führt kein Weg an Bayern-Stürmer Robert Lewandowski vorbei. Dennoch gibt es viele Fußballfans, die BVB-Star Erling Haaland vor dem 33-jährigen Polen sehen. Ex-FCB-Klubchef Karl-Heinz Rummenigge hat diesbezüglich eine klare Meinung.



In seiner neuen Kolumne für die „BILD Zeitung“ hat der 66-jährige sich mit der Dauer-Debatte beschäftigt und deutlich Stellung bezogen. Wenig verwunderlich hat sich Rummenigge für Lewandowski ausgesprochen. Laut dem langjährigen Bayern-Boss gehört Haaland „wegen seines Alters“ die Zukunft, aktuell ist der Pole jedoch der bessere Stürmer: „Lewandowski ist die Benchmark. Er ist der perfekte Mittelstürmer“.

Demnach passt Lewandowski perfekt zum FC Bayern: „Bayern steht für Ballbesitz, für dominanten Fußball, wobei Lösungen auf engstem Raum gefunden werden müssen – und das macht Lewandowski so essenziell wichtig für den Klub: Er braucht keinen Platz, seine größten Stärken hat er im Strafraum. Er ist schnell, kann dribbeln, hat eine ausgezeichnete Technik und weist eine sagenhafte Torquote vor“, machte Rummenigge deutlich.

Haaland hingegen sein ein „völlig anderer Spieler“. Der Norweger lebe demnach „primär von seiner Kraft, seiner Schnelligkeit und natürlich seinem unbändigen Ehrgeiz“. Dennoch sei die „Schnelligkeit und Wucht eine phantastische Kombination“.

„Warum sollten die Bayern für Haaland bieten?“

Rummenigge äußerte sich auch zu den anhaltenden Gerüchten rund um Haaland und einen möglichen Wechsel zum Rekordmeister. Aus Sicht des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Münchner gibt es überhaupt keinen Grund, warum die Bayern bei Haaland aktiv werden müssten: „Wenn mir die Frage gestellt wird, ob die Bayern für Haaland bieten sollten, dann lautet meine Gegenfrage: Warum sollten sie? Lewandowski kann sicher noch einige Jahre auf Top-Niveau spielen, ich sehe für ihn trotz des Alters von 33 Jahren keine Limits“.

Der Europameister von 1980 verwies dabei auf Cristiano Ronaldo, der im Februar 37 Jahre alt wird, und nach wie vor wie am Fließband trifft. Lewandowski pflege eine ähnliche Lebensweise wie der Portugiese und kann damit noch mehrere Jahre auf absoluten Top-Niveau spielen.

„Lewandowski und Haaland in einer Mannschaft ist Unfug, das geht nicht“

Für Rummenigge ist es zudem ausgeschlossen, dass Haaland und Lewandowski zusammen im Bayern-Sturm spielen: „Lewandowski und Haaland in einer Mannschaft – das halte ich für Unfug, das geht nicht“.

Interessant ist: Laut Rummenigge hat er sich vor kurzem mit BVB-Boss Hans Joachim-Watzke ausgetauscht. In Dortmund sei man „durchaus optimistisch“, dass man das 21-jährige Mega-Talent noch eine Saison behalten kann.