FC Bayern News

Lewandowski interessieren die Haaland-Gerüchte nicht: „Ich denke an mich selbst“

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wird immer wieder mit einer Verpflichtung von BVB-Shootingstar Erling Haaland in Verbindung gebracht. Der 21-jährige Norweger gilt als möglicher Nachfolger von Robert Lewandowski. Der Pole selbst will davon jedoch nichts wissen. Eigenen Aussagen zufolge interessieren den Weltfußballer die anhaltenden Spekulationen rund um Haaland und die Bayern nicht.



Nach seinem Hattrick beim gestrigen 5:2-Erfolg gegen Benfica Lissabon stand Lewandowski strahlend vor den TV-Kameras und Mikrofonen und zeigte sich sichtlich gut gelaunt. Der Stürmer ließ sich auch nicht durch die Fragen zu BVB-Star Erling Haaland und dessen möglichen Wechsel zum FC Bayern aus der Ruhe bringen: „Ich bin Lewandowski, ich denke an mich selbst. Für mich ist es das wichtigste, was ich auf dem Feld mache.“

„Es ist klar, dass jeder Verein Interesse hat“

Zudem betonte der 33-jährige, dass es keinen Sinn macht ihn mit Haaland zu vergleichen: „Natürlich ist es ein junger Spieler. Ich bin zehn Jahre älter. Ich bin auf einem anderen Niveau vom Leben. Ich weiß genau, wie ich mit 21 war. Was ich gemacht habe, was ich nicht gemacht habe.“

Anders als zuletzt in den Medien kloportiert hat der Pole scheinbar kein Problem, dass der Name Haaland immer wieder mit dem FCB in Verbindung gebracht wird: „Wenn du so viele Tore schießt, ist es klar, dass jeder Verein Interesse hat.“

Mit Blick auf die (aktuelle) Formkurve von Lewandowski stellt sich zunehmend die Frage, ob die Bayern kommenden Sommer ernsthaft einen Anlauf wagen werden um Haaland zu verpflichten. Der polnische Stürmer trifft wie am Fließband und kommt allein in dieser Saison bereits auf 22 Tore in 16 Spielen.