FC Bayern News

Medien: Bayern-Quintett ist gegen Augsburg wieder einsatzbereit

Niklas Süle und Joshua Kimmich
Foto: Getty Images

Aktuell befinden sich fünf Bayern-Spieler in Quarantäne. Das Quintett rund um den infizierten Niklas Süle, Joshua Kimmich, Jamal Musiala, Serge Gnabry und Eric Maxim Choupo-Moting steht jedoch vor einem schnellen Comeback. Aktuellen Medienberichten zufolge sollen alle fünf Spieler beim kommenden Bundesliga-Spiel gegen den FC Augsburg wieder mit von der Partie sein.



In den vergangenen Tagen ging es drunter und drüber beim FC Bayern. Das leidige Thema Corona hat mal wieder für viel Aufsehen gesorgt. Bedingt durch die Länderspielpause hatten bzw. haben die Münchner jedoch Glück im Unglück. Wie „BILD“-Reporter Tobias Altschäffl im Podcast „Bayern-Insider“ berichtet, stehen die Chancen sehr gut, dass alle fünf Quarantäne-Fälle beim FC Bayern im Laufe der kommenden Woche wieder zur Verfügung stehen und rechtzeitig bis zum Auswärtsspiel beim FC Augsburg am 19. November wieder einsatzfähig sind.

Süle & Co. haben keine Symptome

Laut Altschäffl sind alle betroffenen FCB-Spieler, auch Niklas Süle, der als einziger positiv getestet wurde, symptomfrei. Dies ist die Grundvoraussetzung dafür, dass sich das Quintett überhaupt freitesten kann. Wann dies erfolgen wird hängt vom jeweiligen Impfstatus der einzelnen Spieler ab. Dieser ist bisher nur bei Süle und Joshua Kimmich bekannt. Aber selbst wenn es neben Kimmich weitere ungeimpfte Spieler geben sollte, können sich dies sieben Tage nach Beginn der Isolation mit einem negativen PCR-Test freitesten.

Damit könnten die betroffenen Spieler im Idealfall bereits kommenden Mittwoch wieder das Training aufnehmen. Nach Informationen von Altschäffl halten sich alle Spieler so gut es geht zuhause fit. Nur Süle muss als infizierte Person etwas ruhiger treten.