Transfers

Experiment gescheitert: Roca möchte die Bayern im Winter in Richtung Spanien verlassen

Marc Roca
Foto: IMAGO

Die Zeit von Marc Roca beim FC Bayern neigt sich dem Ende zu. Aktuellen Medienberichten zufolge verdichten sich die Zeichen, dass der 24-jährige Mittelfeldspieler die Münchner im Winter verlassen wird. Dem Vernehmen nach zieht es Roca zurück in seine spanische Heimat.



Nach knapp einem Jahr scheint das Kapitel Marc Roca beim FC Bayern bereits wieder zu Ende zu gehen. Schon seit Monaten halten sich hartnäckig die Gerüchte, wonach die Münchner Roca loswerden möchte. Der 24-jährige spielt unter Julian Nagelsmann überhaupt keine Rolle und hat in der laufenden Saison noch keine einzige Minute für den deutschen Rekordmeister absolviert.

Während es zuletzt Meldungen gab, dass es durchaus den einen oder anderen Interessenten aus der Bundesliga gibt, möchte Roca eher zurück in seine spanische Heimat: „Sky“-Transfer-Experte Marc Behrenbeck äußerte sich wie folgt dazu: „Das Experiment Bayern München ist gescheitert. Bei Roca soll es wohl Richtung Spanien gehen. Auch er selbst würde gerne diesen Schritt gehen, wie wir hören.“

Leihe oder dauerhafter Verkauf?

Offen ist indes, ob Roca im Winter verliehen wird oder den FCB dauerhaft verlässt. Die Münchner sind wohl durchaus offen für einen festen Verkauf. Laut Behrenbeck könnte dies jedoch an der Ablöseforderung der Münchner scheitern: „Er hat immerhin fast zehn Millionen Euro gekostet. Das werden die Bayern natürlich nicht bekommen. Eine Leihe ist eher wahrscheinlich, aber für rund fünf bis sechs Millionen Euro würde man ihn schon abgeben.“