Transfers

Zu teuer: Bayern nimmt Abstand von einer Adeyemi-Verpflichtung!

Karim Adeyemi
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten intensiv mit einer Verpflichtung von Karim Adeyemi im Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge haben die Münchner nun Abstand von ein Transfer genommen.



Nach Informationen von „Sport1“-Chefreporter Florian Plettenberg haben sich die Bayern gegen eine Verpflichtung des 19-jährigen Shootingstar entschieden. Grund: Die Münchner sind nicht bereit die Ablöse in Höhe von 30-40 Mio. Euro zu zahlen. Auch das kolportierte Jahresgehalt von fünf Mio. Euro ist dem FCB in Corona-Zeiten zu teuer.

Bayern haben keinen Bedarf für Adeyemi

Neben den finanziellen Rahmenbedingungen haben die Bayern laut Plettenberg zudem keinen Bedarf für den Jung-Nationalspieler, da man mit Serge Gnabry, Kingsley Coman, Leroy Sane und Jamal Musiala sehr gut besetzt in der Offensive.

Gerüchten zufolge tendiert der Stürmer ohnehin nicht zum FC Bayern. Dem Vernehmen nach liebäugelt dieser mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund. Neben dem BVB gibt es zudem zahlreiche weitere Interessenten aus dem europäischen Ausland. Vor allem der FC Barcelona soll sich intensiv mit dem Angreifer beschäftigen.