FC Bayern News

Nach Gala-Auftritt in Stuttgart: Nagelsmann macht sich für Gnabry-Verlängerung stark

Serge Gnabry
Foto: Getty Images

Herbstmeisterschaft gesichert, souverän mit 5:0 gewonnen und an allen Toren beteiligt: Der Dienstagabend hätte für Serge Gnabry kaum besser laufen können. Auch Trainer Julian Nagelsmann kam nach dem Auswärtssieg ins Schwärmen – und machte sich öffentlich für eine Vertragsverlängerung des Flügelspielers stark.



Wer vor der Saison meinte, die Bayern bräuchten Verstärkung auf den Flügeln, den sollten die letzten Wochen umgestimmt haben. Serge Gnabry, Leroy Sane und Kingsley Coman sind in einer Top-Verfassung. Während Sane erst im letzten Jahr zu den Bayern wechselte und noch einen Vertrag bis 2025 hat, sieht die Situation bei den anderen beiden Flügelflitzern deutlich anders aus – 2023 könnten sie den Verein ablösefrei verlassen. Julian Nagelsmann will das verhindern.

„Ich würde mir nichts sehnlicher wünschen, als dass er verlängert“

Sowohl bei Coman als auch bei Gnabry steht eine Vertragsverlängerung seit längerer Zeit im Raum. Um Letzteren bemüht sich der 34-jährige Cheftrainer der Bayern nun persönlich. Nach dem Auswärtssieg in Stuttgart sagte Nagelsmann über Gnabry: „Ich würde mir nichts sehnlicher wünschen, als dass er verlängert“. Bereits bei der TSG Hoffenheim hat der dreifache Torschütze unter Julian Nagelsmann gespielt – und das durchaus erfolgreich.

In 26 Spielen kam Gnabry auf ganze 17 Scorerpunkte für die TSG. Seine Leistungen bei den Bayern sollten noch besser werden – und nun zu einer Vertragsverlängerung führen? Nagelsmann schränkt ein: „Aber ich renne jetzt auch nicht jede Woche da hin.“ Gnabry habe „vertraute Personen, mit denen er darüber spricht, und auch wir im Club haben andere Menschen mit Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic, die sich darum kümmern, diese Gespräche zu führen.

Der 26-jährige Angreifer hat den Rekordmeister mit drei Treffern und zwei Assists vorzeitig zur 25. Herbstmeisterschaft der Bundesliga geführt. Und Nagelsmanns Loblied auf Gnabry ging noch weiter: „Ich schätze ihn als Mensch unglaublich und als Spieler sowieso […] Ich versuche, ihn im Sportlichen zu begleiten auf seinem Weg, dass er immer besser wird, und so Argumente zu sammeln.“

Die Leistung gegen Stuttgart hat gezeigt: Viele Argumente muss Gnabry nicht mehr sammeln, um einen neuen Vertrag von den Bayern-Bossen vorgelegt zu bekommen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments