FC Bayern News

Kamara darf Marseille im Winter verlassen: Schlagen die Bayern zu?

Boubacar Kamara
Foto: imago images

Der FC Bayern wird schon seit geraumer Zeit mit Boubacar Kamara von Olympique Marseille in Verbindung gebracht. Der 22-jährige Mittelfeldspieler wäre kommenden Sommer ablösefrei zu haben. Aktuellen Meldungen zufolge möchte OM Kamara bereits im Winter ziehen lassen, sollte man ein entsprechendes Angebot erhalten.



Der Name Kamara kursiert schon seit geraumer Zeit an der Säbener Straße. Dem Vernehmen nach beobachten die Münchner den Frankreich-Youngster schon seit knapp zwei Jahren. Im Winter könnte sich nun die Gelegenheit ergeben das Top-Talent zu einem Schnäppchenpreis zu verpflichten.

Mehrere Top-Klubs buhlen um Kamara

Wie „RMC Sport“ berichtet, ist Marseille bereit  sein Eigengewächs bei einem passenden Angebot bereits im Januar zu verkaufen. Damit würde der Klub immerhin noch eine Ablöse generieren, bevor der Spieler den Verein im Sommer nach Auslaufen seines Vertrags verlässt. OM hat bis zuletzt versucht den Vertrag von Kamara zu verlängern, dieser möchte jedoch den nächsten Schritt in seiner Karriere wagen.

Wie viel konkret die Südfranzosen fordern ist nicht bekannt. Sein aktueller Marktwert liegt bei 25 Mio. Euro. Die Liste an zahlungswilligen Interessenten ist jedoch lang. Neben dem FC Barcelona beschäftigt sich auch Newcastle United, Manchester United und der FC Bayern mit dem ehemaligen U21-Nationalspieler.

Mit Blick auf den aktuellen Kader der Münchner besteht aktuell jedoch kein wirklicher Bedarf im (defensiven) Mittelfeld. Dies könnte sich jedoch im Sommer ändern, sollten Corentin Tolisso, Michael Cuisance und ggf. Marc Roca den Klub verlassen. Es wird spannend zu sehen ob die Bayern einen Anlauf bei Kamara wagen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments