Fußball News

Bericht: Monaco trennt sich von Niko Kovac!

Niko Kovac
Foto: IMAGO

Die Zeit von Niko Kovac beim AS Monaco scheint abgelaufen zu sein. Aktuellen Medienberichten zufolge haben sich die Monegassen von dem kroatischen Trainer getrennt.



Die französische „L’Equipe“ hat gestern bereits berichtet, wonach der Trainerstuhl von Niko Kovac gewaltig wackelt. Laut dem Radiosender „RMC Sport“ haben die Verantwortlichen in Monaco nun die Reißleine gezogen und sich von dem 50-jährigen getrennt.

Gleiches Schicksal wie beim FC Bayern

Während Kovac in seiner ersten Saison in Monaco noch den dritten Platz erreicht hat und die junge Mannschaft entwickeln konnte, lief es zuletzt alles andere als rund. Monaco liegt in der Ligue aktuell nur auf dem 6. Platz und hinkt den eigenen Erwartungen hinterher. Auch in der CL-Qualifikation ist man, vollkommen überraschend, gescheitert.

Ähnlich wie beim FC Bayern saß Kovac in Monaco nur knapp 1,5 Jahre auf der Trainerbank. Vertraglich ist der Kroate noch bis 2023 an den Verein gebunden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Schade für Kovac, aber sein militärischer Stil kam insbesondere bei den verwöhnten Jungstars nicht gut an. Trotz EL Gruppensieg, einer Serie in der Liga und guter Nachwuchsförderung ging es jetzt ganz schnell. Mal gespart, wie sich der Trainerwechsel für die deutschen Spieler auswirkt.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.