Transfers

Entscheidung gefallen: Cuisance wechselt für rund 4 Mio. Euro nach Venedig!

Michael Cuisance
Foto: IMAGO

Michael Cuisance wird den FC Bayern im Januar verlassen. Während in den vergangenen Tagen bereits vieles darauf hingedeutet hat, dass der Franzose kurz vor einem Wechsel zum FC Venedig steht, ist der Deal laut der „BILD am Sonntag“ nun unter Dach und Fach.



Am Montag fällt der Startschuss für den Trainingsauftakt beim FC Bayern. Wie die „BamS“ berichtet, wird Michael Cuisance nicht mit von der Partie sein. Laut dem Blatt ist der Wechsel zum Serie A-Klub perfekt. Demnach verlässt der Mittelfeldspieler die Münchner nach zwei Jahren.

Bayern beendet das Kapitel Cuisance

Nach „BamS“-Informationen kassiert der Rekordmeister eine Ablöse in Höhe von rund vier Mio. Euro. Der FCB selbst hat im Sommer 2019 noch knapp zehn Mio. Euro an Borussia Mönchengladbach überwiesen. Gerüchten zufolge kann die Ablöse jedoch durch Bonuszahlungen auf bis zu zehn Mio. Euro ansteigen. Neben Venedig wurde zuletzt auch ZSKA Moskau ein konkretes Interesse nachgesagt.

Auch der Transfer-Insider Fabrizio Romano hat die Meldung der „BILD am Sonntag“ bestätigt. Cuisance soll sich bereits in Venedig befinden.

Cuisance hat insgesamt 13 Spiele (2 Tore, 2 Vorlagen) für den FC Bayern absolviert. Weder unter Niko Kovac noch unter Hansi Flick oder zuletzt Julian Nagelsmann konnte sich der Mittelfeldspieler durchsetzen. In Venedig wird der Franzose aller Voraussicht nach deutlich mehr Einsatzzeiten erhalten als in München.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Wird dort bald auch nur, wenn überhaupt, die Bank drücken. Ein charakterloser Spieler, der einfach nur sein Talent verschenkt.

Im ersten Spiel nach 60 Minuten ausgewechselt. Null Aufgefallen bis dahin.

Endlich.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.