FC Bayern News

Nagelsmann über die Corona-Rückkehrer: „100 Prozent fit ist noch keiner“

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Auf den ersten Blick hat sich die personelle Lage beim FC Bayern in den vergangenen Tagen deutlich verbessert. Zahlreiche Spieler haben die Quarantäne nach ihrer Corona-Infektion wieder verlassen und konnten zuletzt trainieren. Bayern-Trainer Julian Nagelsmann kann jedoch weiterhin nicht aus dem Vollen schöpfen.



Auf der Spieltags-PK vor dem morgigen Auswärtsspiel gegen den 1. FC Köln hat Nagelsmann ein Personalupdate gegeben und dabei deutlich gemacht, dass viele der Rückkehrer keine Startelf-Kandidaten sind: „So hundertprozentig fit ist noch keiner. Upamecano, Sane, Nianzou und Neuer sind wieder im Kader, abgesehen von Manu werden die meisten aber erst einmal auf der Bank Platz nehmen.“

Auch Kingsley Coman wird dem FCB nicht zur Verfügung stehen. Der Franzose befindet sich nach seinem Muskelfaserriss nach wie vor in der Reha: „King ist noch im Aufbautraining und noch nicht dabei. Bei einem Aufbautraining gehört es auch mal dazu ein schmerzverzerrtes Gesicht zu haben. Er hatte diese Muskelverletzung und muss jetzt erstmal wieder aufgebaut werden.“

Die Linksverteidiger-Position ist die größte Bayern-Baustelle

Die größte Baustelle bei den Bayern ist derzeit die Linksverteidiger-Position. Während Davies mit einer Herzmuskelentzündung längere Zeit ausfallen wird, hatte dessen Backup Omar Richards relativ starke Symptome während seiner Corona-Erkrankung und wird gegen Köln nicht von Anfang an spielen, wie Nagelsmann betonte.

Marcel Sabitzer, der gegen Gladbach hinten links aushelfen musste, hat sich nicht wirklich für einen weiteren Einsatz als Linksverteidiger empfohlen. Gerüchten zufolge könnte der FCB-Youngster Angelo Brückner morgen sein Bundesliga-Debüt für die Münchner feiern. Dieser hat die gesamte Woche bei den Profis trainiert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.