FC Bayern News

Süle lehnt Newcastle-Angebot ab: Verlängerung beim FC Bayern ist weiterhin möglich

Niklas Süle
Foto: Getty Images

Nach der Vertragsverlängerung von Kingsley Coman möchte der FC Bayern mit Serge Gnabry und Niklas Süle zwei weitere Leistungsträger langfristig an sich binden. Das Problem: Bei beiden gestalten sich die Vetragsgespräche schwierig. Bei Süle droht zudem ein ablösefreier Abschied im Sommer. Komplett hoffnungslos ist die Situation bei dem 26-jährigen dennoch nicht.



Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach sich die Bayern auf einen Süle-Abschied im Sommer vorbereiten würden. Wie „SPORT1“ berichtet, hat der Innenverteidiger das letzte Vertragsangebot der Münchner in Höhe von knapp zehn Mio. Euro abgelehnt. Der deutsche Nationalspieler wünscht sich demnach mehr finanzielle Wertschätzung.

Wird Nagelsmann erneut zum Joker für die Bayern?

Auch wenn die Vetragsgespräche derzeit ruhen, ist ein Verbleib beim Rekordmeister weiterhin möglich laut „SPORT1“. Dies liegt vor allem an Julian Nagelsmann, der bereits bei der Verlängerung von Kingsley Coman eine tragende Rolle gespielt hat, wie der Franzose selbst betont hat.

Auch Süle fühlt sich unter Nagelsmann wohl und ist offen für eine weitere Zusammenarbeit mit dem Jungtrainer. Ein Indiz dafür, dass es dem Abwehrspieler nicht nur um mehr Geld geht, ist unter anderem die Tatsache, dass dieser Newcastle United eine Absage erteilt haben soll wie „SPORT1“ erfahren haben will. Demnach wäre der Scheich-Klub bereit die finanziellen Forderungen des DFB-Stars zu erfüllen.

Wenn Süle die Bayern verlässt, dann möchte dieser jedoch zu einem Titelanwärter wechseln der regelmäßig in der Champions League spielt.

Bayern hat bereits Alternativen in der Hinterhand

Laut dem TV-Sender sollen die Vertragsgespräche Mitte Februar wieder fortgesetzt werden. Der Fall Coman zeigt, dass auch vermeintlich schwierige Verhandlungen zu einer Einigung führen können.

Klar ist aber auch: Sollte dies bei Süle nicht gelingen, haben die Bayern bereits entsprechende Nachfolger ins Visier genommen. Hierzu gehören nach „SPORT1“-Informationen vor allem Matthias Ginter und Nico Schlotterbeck. Die beiden Bundesliga-Profis passen demnach sowohl in Sachen Gehalt als auch Ablöse in das Anforderungsprofil der Münchner.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sagt ihm einfach, das er gehen kann.

Frage was ist an 80 Millionen Mann Hernandez denn besser ?! 🤔

Gute Frage. Nächste Frage.

Weltmeister mit Frankreich geworden?

Er will nicht weg.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.