FC Bayern News

Bericht: Die Bayern könnten im Winter einen neuen Linksverteidiger verpflichten

Julian Nagelsmann und Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Schlagen die Bayern im Winter doch nochmal auf dem Transfermarkt zu? Auch wenn die Verantwortlichen Neuzugänge im Januar kategorisch ausgeschlossen haben, könnte vor allem die lange Ausfallzeit von Alphonso Davies zu einem Umdenken an der Säbener Straße führen.



Während sich das Corona-Chaos beim FC Bayern langsam, aber sicher dem Ende zuneigt, plagen sich die Münchner nun mit zwei neuen Sorgenkindern herum: Leon Goretzka und Alphonso Davies.

Goretzka klagt sich schon seit Wochen über Probleme an der Patellasehne und wird im Januar kein Spiel mehr für den FCB absolvieren. Wann der Mittelfeldspieler wieder einsatzbereit ist bleibt abzuwarten. Klar ist aber: Nach mehr als zehn Wochen ohne reguläres Teamtraining wird der 26-jährige sicherlich Zeit brauchen, um wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Mit Tolisso, Roca und Sabitzer hat der Rekordmeister jedoch reichlich Auswahl im Mittelfeld neben Joshua Kimmich, so dass eine Verpflichtung für die Zentrale eher unwahrscheinlich ist.

Wie reagieren die Bayern auf den Ausfall von Davies?

Linksverteidiger Davies fällt mit einer Herzmuskelentzündung bis auf Weiteres aus, wie Nagelsmann am Freitag vollkommen überraschend verraten hat. Eine konkrete Prognose wollte der 34-jährige nicht abgeben. Der FCB-Coach rechnet jedoch mit einer Zwangspause von mindestens vier Wochen.

Der unerwartet Ausfall könnte die Bayern-Bosse zu einem Umdenken in Sachen Wintertransfers bewegen. Wie der „kicker“ berichtet, hat vor allem auf der Linksverteidiger-Position Bedarf. Davies-Backup Omar Richards ist nach seiner Corona-Erkrankung noch nicht zu 100 Prozent fit.

Gegen Gladbach und Köln musste Marcel Sabitzer hinten links aushelfen. Wirklich geglänzt hat der Österreicher auf dieser Position jedoch nicht. Sollte auch Richards ausfallen, hätten die Bayern ein echtes Problem hinten links. Eine weitere Alternative wäre Lucas Hernandez, der ebenfalls auf der linken Außenbahn spielen kann.

Nagelsmann über Winter-Neuzugänge: „Es ist nicht ausgeschlossen“

Nagelsmann betonte vor dem Spiel gegen Köln, dass er ein „Fan von Wintertransfers“ sei. Der Bayern-Trainer wäre demnach nicht abgeneigt den einen oder anderen neuen Spieler zu erhalten: „Wir haben mit den Ausfällen jetzt schon etwas zu tun. Es ist keine Verpflichtung für uns, jemanden zu holen. Aber es ist auch kein Schaden. Es ist nicht ausgeschlossen.“

Nach dem Spiel relativierte er diese Aussagen wieder, als er auf die mögliche Verpflichtung eines neuen Linksverteidigers angesprochen wurde: „Wir haben Lucas Hernandez, der auch dort spielen kann. Omar Richards ist ein weiteres Profil für diese Position. Wir haben auch Mittelfeldspieler, die dort spielen können, nur nicht auf dem Niveau von Phonzy.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Schwachpunkt in Köln war gestern eindeutig Süle. Mehrere Kopfballduelle verloren, ein Paar Mal wurde es richtig brenzlig.

Das war so, als hätte ein Kampfhund an einen Dortmunder Torpfosten gepisst !

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.