FC Bayern News

Die Reaktionen zur Weltfußballer-Wahl: „Du musst dein Trophäenzimmer ausbauen!“

Robert Lewandowski
Foto: FC Bayern

Robert Lewandowski ist FIFA-Weltfußballer des Jahres 2021. Der Bayern-Stürmer setzte sich gegen Lionel Messi und Mohamed Salah durch und verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr. Der 33-jährige Pole zeigte sich nach der Auszeichnung glücklich und erhielt von allen Seiten Glückwünsche.



Als eine der ersten Gratulanten meldete sich Thomas Müller zu Wort und konnte sich, in gewohnter Manier, einen kleinen Spruch nicht verkneifen: „Gratulation zum Titel. Bald musst du dein Trophäenzimmer ausbauen“, frotzelte der 32-jährige auf Twitter.

Zahlreiche weitere Experten, ehemalige Wegbegleiter und Spieler haben Lewandowski über die Sozialen Medien gratuliert. Unter anderem auch England-Legende Gary Lineker, der die Wahl zum Weltfußballer mit „hochverdient“ kommentierte.

„Er gehört zu den Allergrößten der Fußballgeschichte gehört“

FCB-Präsident Herbert Hainer bezeichnete den Polen als „das personifizierte Perpetuum mobile des Toreschießens“ und betonte, dass der Stürmer nun „zu den Allergrößten der Fußballgeschichte gehört.“ Für Klubchef Oliver Kahn ist Lewandowski ein „Phänomen“, dessen Wahl „mehr als gerechtfertigt sei“.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic erhofft sich indes durch die Wahl zum FIFA-Weltfußballer einen Schub für die laufende Saison: „Robert zeigt nun schon seit Jahren konstante Leistungen auf Weltklasseniveau, er hat sein Leben konsequent auf seine Karriere ausgerichtet. Dass er seinen Titel als weltbester Fußballer verteidigt hat, betont seinen herausragenden Stellenwert, und das wird ihn auch für diese Saison weiter motivieren. Robert liebt es, Rekorde aufzustellen. Wir sind stolz, dass er die Geschichte des FC Bayern um dieses einmalige Kapitel bereichert.“

„Das ist ein Titel für alle um mich herum“

Lewandowski selbst widmete die Auszeichnung der verstorbenen Bayern-Legende Gerd Müller: „Alles, was letztes Jahr passiert ist, der Bundesliga-Rekord, das hätte ich nie zu träumen gewagt. Wenn man mir das vor ein paar Jahren gesagt hätte, hätte ich es nicht geglaubt. Leider ist Gerd nicht mehr bei uns. Aber ohne ihn hätte ich all das nicht geschafft. Es geht immer um den nächsten Schritt, um die nächsten Ziele zu erreichen.“ Zudem bedankte sich der 33-jährige auch bei seinen Teamkollegen: „Ich fühle mich sehr geehrt und bin sehr stolz und glücklich. Ich möchte meinen Teamkollegen danken, wir alle arbeiten hart, um Trophäen zu gewinne. Das ist ein Titel für alle um mich herum.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Gratulation!!!

Dieses Mal hat es die FIFA Mafia nicht geschafft, Robert zu betrügen.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.