FC Bayern News

FIFA-Welttorhüter des Jahres: Neuer muss sich Mendy geschlagen geben

Manuel Neuer
Foto: IMAGO

Während Bayern-Kapitän Manuel Neuer im Vorjahr zum FIFA-Welttorhüter des Jahres gewählt wurde, musste sich der 35-jährige in diesem Jahr Edouard Mendy geschlagen geben.



Neuer war gemeinsam mit Gianluigi Donnarumma (Paris Saint-Germain) und Edouard Mendy (FC Chelsea) nominiert, zog bei der diesjährigen Wahl jedoch den Kürzeren.

Der 29-jährige Senegalese hat mit den Blues in der abgelaufenen Saison die Champions League gewonnen und war mit seinen Paraden maßgeblich an dem Triumph der Londoner in der Königsklasse beteiligt.

Besonders kurios: Mendy war im Sommer 2014 vereinslos und musste kurzfristig Arbeitslosgengeld in Anspruch nehmen. Über Marseille, Reims und Rennes landete dieser im Sommer 2020 beim FC Chelsea und hat sich zu einem der besten Torhüter der Welt entwickelt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments