FC Bayern News

Bericht: Hasan Salihamidzic steht vor einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern

Hasan Salihamidzic
Foto: Getty Images

Seit knapp 4,5 Jahren ist Hasan Salihamidzic für die sportlichen Belange beim FC Bayern verantwortlich. Der Bosnier stand in dieser Zeit immer wieder in der Kritik. Während viele Fans die Arbeit des 44-jährigen nach wie vor kritisch beäugen, genießt der 44-jährige das Vertrauen der Verantwortlichen an der Isar. Aktuellen Medienberichten zufolge möchte der Klub den Sportvorstand langfristig an sich binden.



Als Sportvorstand und Chef-Kaderplaner verhandelt Salihamidzic nahezu tagtäglich neue Verträge mit den Bayern-Stars. Der Bosnier selbst ist „nur noch“ bis 2023 an den FC Bayern gebunden. Aktuellen Medienberichten zufolge winkt Brazzo selbst bald eine Vertagsverlängerung.

Bayern-Bosse sind mit Salihamidzic zufrieden

Wie die „Sport BILD“ berichtet, sind die Verantwortlichen an der Säbener Straße sehr zufrieden mit der Arbeit des 44-jährigen. Vor allem die jüngsten Verlängerungen mit Leistungsträgern wie Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Kingsley Coman werden dem ehemaligen Bayern-Profi Klub-intern sehr hoch angerechnet. Aus Sicht von Klubchef Oliver Kahn und Präsident Herbert Hainer steht einer Vertragsverlängerung von Salihamidzic nichts im Wege, beide rechnen fest damit, dass dieser über 2023 beim Rekordmeister bleibt.

Während es in der Vergangenheit immer mal wieder Gerüchte über mögliche Nachfolger gab, wie z.B. Max Eberl, sind solche Gedankenspiele laut der „Sport BILD“ in München endgültig vom Tisch. Da die Vorstandsverträge beim FC Bayern frühestens ein Jahr vor dem Auslaufen verlängert werden dürfen, muss sich Salihamidzic jedoch noch ein bisschen gedulden. Demnach soll dieser in der zweiten Jahreshälfte einen neuen Arbeitsvertrag beim FCB unterzeichnen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Uns bleibt auch nichts erspart

Bitte nicht..

Nicht einfach was daher schreiben. Macht euch eine Liste mit den Namen, die unter Brazzos Regie zu welcher Ablösesumme gekommen sind. Genau eine Liste der Abgänge. Mit welchem Spieler hat Brazzo wie lange verlängert. Wenn er schlechte Arbeit geleistet hätte wäre er längst gefeuert worden. Irgendwann hätte auch Uli nicht mehr hingesehen.
Bleibt fair. Vor einiger Zeit wurde Eberl als der neue Messias gehandelt. Was läuft gerade bei dem? Abstiegsgefahr, „Massenflucht“, Trainerdiskussion, aufgebrachte Fans ….

Wäre besser gewesen man hätte Hassan Rollschuhe gegeben und dafür Flick gehalten.Hassan ist nichts als ein Selbstdarsteller konnte ja gut Fußball spielen aber ansonsten nur heisse Luft

Flick war doch nicht mehr zu halten, der hatte doch nur noch DFB im Kopf. Für negative Äußerungen bitte Argumente vorbringen.