FC Bayern News

Personelle Lage beim FC Bayern entspannt sich – nur Sane steht gegen Hertha auf der Kippe

Leroy Sane
Foto: IMAGO

Die personelle Lage beim FC Bayern hat sich in den vergangenen Tagen wieder deutlich entspannt. Bayern-Cheftrainer Julian Nagelsmann kann gegen die Hertha BSC auf viele Corona-Rückkehrer zurückgreifen. Nur hinter dem Einsatz von Leroy Sane steht noch ein (kleines) Fragezeichen.



Nagelsmann äußerte sich auf der Spieltags-PK vor dem Auswärtsspiel bei Hertha BSC wie folgt über die Personalsituation beim FCB: „Es sieht ganz gut aus. Wir haben das Training wieder gesteuert. Coco und Manu haben teilweise pausiert. Manu wird morgen wieder ganz normal dabei sein.“ Lediglich hinter Leroy Sane steht noch ein kleines Fragezeichen: „Leroy hat noch ein bisschen Probleme, aber da werden wir morgen schauen. Aber ich sehe keine Gefahr.“ Auch bei Tolisso wird man laut Nagelsmann den morgigen Tag abwarten.

Muss Kimmich erneut hinten rechts ran?

Auch wenn Nagelsmann deutlich mehr Optionen in der Defensive hat, könnte Joshua Kimmich erneut als Rechtsverteidiger auflaufen: „Ich finde, dass er es rechts hinten auch gut gemacht hat. Ich mag es, wie er da spielt. Es ist auch nicht in Stein gemeißelt, dass Joshua vorrückt. Wichtig ist nur, dass er überhaupt spielt und nicht weg ist. Er hat überall einen großen Einfluss. Auch die Innenverteidiger waren länger weg. Wenn Luci und Upa morgen nichts mehr signalisieren, wird Benji wieder nach rechts rücken. Aber das müssen wir abwarten. Ich sehe Josh auf beiden Positionen gerne, Hauptsache ist, dass wir ihn sehen.“

Nagelsmann wollte sich zudem noch nicht festlegen, wer Alphonso Davies hinten links ersetzen wird: „Luci kann auch hinten links verteidigen. Natürlich ist es in der Offensive etwas anders als bei Phonzy. Wir haben mehrere Optionen. Unsere Spielidee hängt nicht von einem Spieler ab.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Stand jetzt keine Gefahr bei Sane. Wäre schon schön, wenn ihr wenigstens sinngemäß zitieren würdet. Übrigens wurde Coco im diesem Zuge auch genannt, den ihr nicht komischerweise nicht erwähnt.

Last edited 6 Monate zuvor by AK95

Super, Danke für die Transparenz!

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.