FC Bayern News

Die Bayern-Bosse bleiben dabei: Im Winter wird es keine Neuzugänge geben

Hasan Salihamidzic
Foto: IMAGO

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen mit zahlreichen Spielern in Verbindung gebracht. Zuletzt machten Meldungen die Runde, wonach die Münchner im Winter personell nochmals nachlegen könnten. Die Verantwortlichen in München haben dies jedoch (erneut) ausgeschlossen.



In einer Woche schließt das Winter-Transferfenster in der Fußball Bundesliga. Auch wenn die Gerüchteküche beim FC Bayern mal wieder mächtig brodelt, wird sich in den kommenden Tagen in Sachen Neuzugänge nichts mehr tun. Sowohl Präsident Herber Hainer als auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic betonten am Sonntag nochmals, dass die Münchner personell bestens aufgestellt sind und es keinen Bedarf gibt den Kader zu verbessern.

Koan de Jong, Zakaria oder Christensen

Im Gespräch mit „Sky“ äußerte sich Hainer wie folgt dazu: „Wir haben ein sehr, sehr starkes Team und ich sehe keinen Grund, warum wir im Winter immer noch etwas“. Der 67-jährige hatte bereits im Dezember deutlich gemacht, dass man nicht auf Winter-Transfers angewiesen sei.

Auch Salihamidzic machte vor dem Auswärtsspiel gegen Berlin deutlich, dass der Rekordmeister in den verbliebenen Tagen nicht mehr aktiv wird: „Das habe ich vor Weihnachten gesagt: Wir sind wirklich sehr gut besetzt, haben eine gute Truppe. Die steht – und da wird auch nichts passieren“, erklärte der 44-jährige gegenüber „DAZN“.

Die Bayern wurden in den vergangenen Tagen mit mehreren Spielern in Verbindung gebracht. Neben Denis Zakaria und Andreas Christensen machten in Spanien Meldungen die Runde, dass auch Frenkie de Jong ein Kandidat für einen Winter-Transfer sei.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

es besteht ja aktuell auch überhaupt kein bedarf für einen (teuren) schnellschuß. liebe die kohle zusammenhalten um im sommer ordentlich zu investieren.

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.