FC Bayern News

Rummenigge schwärmt von Julian Nagelsmann und adelt Hansi Flick

Hansi Flick und Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Mit der Verpflichtung von Julian Nagelsmann hat der FC Bayern einen echten Glücksgriff gelandet. Der 34-jährige hat auf Anhieb die (hohen) Erwartungen beim Rekordmeister erfüllt und teilweise übertroffen. Auch der ehemalige Klubchef Karl-Heinz Rummenigge ist von Nagelsmann überzeugt.



Als Hansi Flick im April des vergangenen Jahres seinen Rücktritt beim FC Bayern bekannt gab, haben sich die Verantwortlichen in München direkt um Julian Nagelsmann bemüht. Kurze Zeit später war der Deal bereits unter Dach und Fach. Dem Vernehmen nach hat der FCB mehr als 20 Mio. Euro für den Jungtrainer ausgegeben. Mit Blick auf die Entwicklung der Bayern in den vergangenen Monaten scheint sich die hohe Investition durchaus gelohnt zu haben. Auch Ex-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge ist von Nagelsmann überzeugt.

„Der Spielstil der Bayern gefällt mir“

Im Gespräch mit dem „BR“ hat sich Rummenigge als Nagelsmann-Fan geoutet. Demnach ist die Handschrift des 34-jährigen in München deutlich zu erkennen: „Er macht einen guten Job. Und das, obwohl Hansi Flick große Fußabdrücke hinterlassen hatte. Der Spielstil von Bayern München gefällt mir und das ist sein Verdienst.“

Der 66-jährige betonte aber zeitgleich, dass auch Nagelsmann-Vorgänger Flick eine wichtige Rolle in den knapp 1,5 Jahren beim Rekordmeister gespielt hat. Demnach hat Flick die „Corona-Zeit bei den Bayern erträglich gemacht.“ Die Münchner haben unter dem 56-jährigen die historische Sextuple-Saison absolviert und damit Fußballgeschichte geschrieben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Sehr geehrter Herr Rummenigge, ich bewundere ihre immer faire sowie objektive Bewertung der Fußballwelt.
Bleiben Sie bitte wie sie sind und vor allem, machen sie so weiter. Ich wünsche mir, dass solche „Schwergewichte des Fußballs“ wie sie und Herr Hoeneß nicht müde werden, dem finanziellen Wahnsinn der mittlerweile als normal angesehen wird an den Pranger zu stellen. Jedes zweite Wort ist mittlerweile Ablösefrei oder Handgeld. Spielerberater zerstören den Fußball. Alle Funktionäre müssen ihre Sinne schärfen und möglichst zusammen dieser Sache entgegenstehen!