FC Bayern News

Bayern blitzt bei Bischof ab: DFB-Juwel verlängert in Hoffenheim

Tom Bischof
Foto: Getty Images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit einer Verpflichtung von Mittelfeld-Talent Tom Bischof in Verbindung gebracht. Der 16-jährige Youngster hat sich jedoch gegen einen Wechsel zum FCB entschieden und seinen Vertrag bei der TSG Hoffenheim verlängert.



Der U17-Nationalspieler wurde bereits vergangenen Sommer von zahlreichen Top-Klubs ins Visier genommen – auch vom FC Bayern. Wie Michael Reschke, der ehemalige Technische Direktor der Münchner, zuletzt verriet, wollte der FCB in der Sommer-Transferperiode einen neuen Anlauf wagen, um diesen an die Isar zu locken. Daraus wird jedoch nichts.

„Tom ist ein enormes Talent“

Wie die TSG Hoffenheim am Freitag bekannt gab, hat das Top-Talent seinen auslaufenden Vertrag bei den Kraichgauern verlängert. Der Mittelfeldspieler hat sich bis 2025 an die TSG gebunden. Hoffenheim-Sportchef Alexander Rosen äußerte sich wie folgt dazu: „Tom ist ein enormes Talent, das trotz seines jungen Alters neben seinen außergewöhnlichen fußballerischen Fähigkeiten bereits über eine beachtliche Reife verfügt.“

Der 16-jährige Youngster hat bereits den Sprung zu den Profis geschafft und stand zuletzt gegen Union Berlin und Borussia Dortmund im Kader der Hoffenheimer. Sein Profi-Debüt lässt jedoch noch auf sich warten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Ist wohl das beste für seine Entwicklung also 👍🏻

Genau, zudem können wir nicht alle Talente der Bundesliga verpflichten (um sie nach 1-2 Jahren wieder ziehen zu lassen).

Ein Talent von vielen. Der FC Bayern kann nunmal nicht alle haben…

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.