Bundesliga

Meiste verschuldete Elfer in der Bundesliga: Boateng führt das Negativ-Ranking vor Hummels an

Jerome Boateng
Foto: IMAGO

14 Jahre lang hat Jerome Boateng in der Fußball Bundesliga gespielt, einen Großteil davon hat er beim FC Bayern verbracht. In München ist der Innenverteidiger zu einem der besten Abwehrspieler der Liga gereift. Boateng führt jedoch auch ein Negativ-Ranking im deutschen Oberhaus an.



Kein anderer Spieler hat in den vergangenen knapp zehn Jahren mehr Elfmeter verschuldet wie der Weltmeister von 2014. Das Portal „Spox“ hat ein entsprechendes Ranking erstellt und alle verursachten Elfmeter seit dem Jahr 2008 im deutschen Oberhaus unter die Lupe genommen. Boateng kommt auf 14 Strafstöße und ist damit alleiniger Spitzenreiter.

Auch auf Platz 2 liegt ein ehemaliger Bayern-Star: Mats Hummels hat elf Elfmeter verschuldet. Den dritten Platz teilen sich insgesamt drei Spieler, zwei davon waren einst für den FC Schalke 04 im Einsatz: Naldo Benedikt Höwedes und der ehemalige Kölner Geromel haben jeweils neun Elfer zu verantworten.

Upamecano legt ein ordentliches Tempo hin

Mit Dayot Upamecano ist auch ein aktiver Bayern-Profi in den Top 10 vertreten. Mit sieben verschuldeten Elfmetern liegt der Franzose auf Rang 8. Eine durchaus stolze Anzahl, wenn man bedenkt, dass der 22-jährige erst seit knapp vier Jahren in der Bundesliga spielt. Sollte der Innenverteidiger diese Quote aufrechterhalten, hat er gute Chancen Boateng vom Thron zu stoßen.

Rene Adler ist der einzige Torhüter unter den ersten zehn. Adler stand für Leverkusen, Hamburg und Mainz zwischen den Pfosten und hat ebenfalls sieben Elfmeter „auf dem Gewissen“.

Die meisten verschuldeten Elfer in der Bundesliga: Die Top 10 in der Übersicht

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.