Transfers

Tolisso-Nachfolger im Blick: Kamara bleibt weiterhin ein Thema bei den Bayern

Boubacar Kamara
Foto: IMAGO

Corentin Tolissos Vertrag läuft im  Sommer aus. Auch wenn eine Verlängerung nicht ausgeschlossen ist, schaut sich der FC Bayern bereits nach potenziellen Nachfolgern für den 27-jährigen Mittelfeldspieler um. Ein Spieler, der bereits seit Monaten im Fokus der Bayern ist, ist Boubacar Kamara.



Kamara steht aktuell bei Olympique Marseille unter Vertrag, seinen im Sommer auslaufenden Vertrag wird der 22-jährige Mittelfeldspieler allerdings nicht verlängern. Aufgrund der Tatsache haben bereits zahlreiche Top-Klubs den Sechser ins Visier genommen – neusten Medienberichten zufolge sollen vor allem die Bayern und Manchester United beim Franzosen ernst machen. So berichtet die „L’Equipe“, dass beide Vereine die Situation von Kamara genau beobachten und einen ablösefreien Transfer im Sommer anstreben.

Marseille hat die Hoffnung auf Vertragsverlängerung noch nicht aufgegeben

Weiter heißt es im französischen Blatt, dass Marseille zwar nach wie vor auf eine Vertragsverlängerung mit Kamara hofft, diese aber eher unrealistisch erscheint. Das Top-Talent wurde in der Jugend Marseilles ausgebildet und schaffte 2017 den Sprung zu den Profis. Seine favorisierte Position ist das zentral defensive Mittelfeld, Kamara kann aber auch die Innenverteidigung bekleiden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

So langsam wird das ganze unglaubwürdig auf diesem Portal. Jeden Tag tauchen hier neue Namen auf.

Kamara wird schon seit Monaten mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht 😉 Zudem sind wir nicht die Quelle, sondern die renommierte französische Sportzeitung „L’Equipe“.

Mit Spieler von OM haben wir in den letzten Jahren nicht immer Glück gehabt. Nicht jeder Franzose ist ein Sagnol oder Ribery.