FC Bayern News

Ronaldo rankt die besten Stürmer der Welt: Lewandowski landet nur auf Platz 2

Robert Lewandowski
Foto: Getty Images

Für viele Fans, Medien und Experten ist Robert Lewandowski derzeit der beste Stürmer der Welt. Der 33-jährige Pole trifft seit Jahren wie am Fließband und schießt alles in Grund und Boden. Brasiliens Fußball-Legende Ronaldo sieht jedoch einen anderen Angreifer vor dem Bayern-Stürmer.



Im Gespräch mit dem ehemaligen italienischen Nationalspieler Christian Vieri hat der 45-jährige die aktuell besten Stürmer der Welt gerankt. FIFA-Weltfußballer Lewandowski landete dabei „nur“ auf dem zweiten Platz: „Karim Benzema ist für mich aktuell der Beste. Aber Robert Lewandowski kommt direkt dahinter.“

Haaland wird eines Tages die Nummer 1 sein

BVB-Youngster Erling Haaland hat ebenfalls den Sprung in die persönliche Top 3 von Ronaldo geschafft. Laut „Il Fenomeno“ ist der Norweger jedoch noch nicht so weit wie die beiden „Altstars“. Dies wird sich in Zukunft jedoch ändern: „Haaland wird eines Tages die Nummer 1 sein, aber die anderen zwei sind im Moment noch besser als er. Er hat nicht die technischen Fähigkeiten wie die anderen beiden.“

Mit Blick auf das aktuelle „Golden Shoe“-Ranking ist Robert Lewandowski derzeit die unangefochtene Nummer 1 in Europa. Der FCB-Stürmer kommt auf 23 Ligatreffer. Bayer-Angreifer Robert Schick liegt mit 18 Toren auf Rang 2. Erst dann folgt Karim Benzema mit 17 Treffern. Erling Haaland liegt auf Platz 7 mit 16 Toren. Der BVB-Profi hat diese Saison jedoch zahlreiche Spiele verletzungsbedingt verpasst.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Ahja. #LOL

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.