FC Bayern News

Coman bestätigt: Im Sommer 2021 dachte er an einen Bayern-Abschied

Kingsley Coman
Foto: Getty Images

Kingsley Coman hat vor kurzem seinen Vertrag langfristig beim FC Bayern verlängert. Die Vertragsgespräche mit den Münchnern zogen sich über Monate und zwischenzeitlich sah es danach aus, als könnte der Franzose den Rekordmeister verlassen. Wie der 25-jährige nun bestätigt hat, dachte dieser im Sommer 2021 tatsächlich über einen vorzeitigen Abschied nach.



Ende gut, alles gut. Mit der Vertragsverlängerung von Kingsley Coman hat der FCB einen wichtigen Meilenstein in Sachen „Kader der Zukunft“ erreicht. Der Flügelstürmer hat sich bis 2027 an die Münchner gebunden und die Spekulationen und Gerüchte rund um seine Person damit endgültig beendet.

Im Gespräch mit „SPORT1“ enthüllte Coman nun jedoch, dass er sich vergangenen Sommer intensive Gedanken über seine sportliche Zukunft an der Isar gemacht hat. Auch ein Abschied war damals ein Thema.

„Es hat nicht immer nur mit Fußball zu tun“

Der französische Nationalspieler äußerte sich wie folgt dazu: „Ich habe hier so viel erlebt, so viele Titel gewonnen. Natürlich fragst du dich da, ob du etwas anderes probieren sollst. Ich musste deshalb nachdenken und herausfinden, was ich will und wohin ich will.“

Interessant ist: Die Wechselgedanken hatten nicht nur sportliche Gründe: „Das hat dann nicht immer nur mit Fußball zu tun, sondern auch mit persönlichen Interessen. Ich brauchte einfach Zeit. Und die habe ich mir genommen.“

„Der FC Bayern ist wie eine Familie“

Nach dem die Vertragsgespräche lange Zeit auf Eis lagen, nahmen die Verhandlungen im Dezember wieder Fahrt auf. Anfang des Jahres folgte dann die Verlängerung. Laut Coman gab es mehrere Faktoren, warum er sich für eine langfristigen Verbleib in München entschieden hat. Neben den guten Gesprächen mit den Bayern-Verantwortlichen und Julian Nagelsmann hat der Franzose ist es auch die familiäre Atmosphäre beim FCB: „Irgendwann war mir dann klar: Ich habe hier doch alles, also muss ich mich auch nicht anderweitig umschauen. Der FC Bayern ist wie eine Familie. Wenn du so viel Hilfe bekommst wie ich, gerade nach meiner Herz-OP zu Beginn der Saison, willst du natürlich auch etwas zurückgeben. Du willst kämpfen und alles tun für die Personen, die dich unterstützen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments