FC Bayern News

Nagelsmann-Jacke sorgt für Aufsehen: So erklärt der Bayern-Trainer sein auffälliges Outfit

Julian Nagelsmann
Foto: IMAGO

Julian Nagelsmann hat beim gestrigen Bundesliga-Topspiel gegen Leipzig mal wieder ein modisches Highlight gesetzt. Das auffällige Outfit des 34-Jährigen hat vor allem im Netz für viel Aufsehen gesorgt. Der Bayern-Trainer hat nun das Geheimnis hinter seiner College-Jacke gelüftet.



Nagelsmann ist bekannt dafür, dass er manchmal einen „extravaganten Modegeschmack“ hat. Beim Heimspiel gegen seinen Ex-Klub RB Leipzig trug dieser gestern Abend eine weinrote College-Jacke mit einem großen goldenem „M“ auf der Vorderseite. Im Netz fielen die Reaktionen durchaus unterschiedlich aus. Während viele Fans von der auffälligen Jacke begeistert waren, gab es auch durchaus den einen oder anderen Witz auf Kosten des Bayern-Trainers.

„Bin froh, wenn einige Fans sagen, dass es eine schöne Jacke ist“

Nach dem Spiel erklärte der 34-jährige gegenüber „ESPN“, wie er zu dem Outfit gekommen ist: „Adidas hat sie mir gestern geschickt und gefragt, ob ich sie heute anziehen kann. Ich habe gesagt, dass sie vielleicht ein bisschen zu kalt ist. Aber ich bewege mich schnell in der Coaching-Zone, also war sie am Ende warm genug. Ich bin froh, wenn einige Fans sagen, dass es eine schöne Jacke ist.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Herr Nagelsmann sollte mal die schon stark in Hoffenheim angebrachte Arroganz anlegen,geht garnicht in Bayern.Für jeden verständlicher also langsamer reden könnte er auch klingt nämlich weniger überheblich

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.