FC Bayern News

Enthüllt: Süle fordert bis zu 15 Mio. Euro Jahresgehalt – BVB hat ein Angebot abgegeben

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Die Vertragsverlängerung von Niklas Süle beim FC Bayern ist geplatzt. Laut dessen Berater Volker Struth lag dies nicht nur an den finanziellen Rahmenbedingungen, sondern vor allem an der fehlenden Wertschätzung der Münchner. Laut Struth hat der 26-Jährige bereits einen neuen Verein gefunden. Aktuellen Medienberichten zufolge fordert der Innenverteidiger bis zu 15 Mio. Euro Jahresgehalt. Auch Borussia Dortmund buhlt weiterhin um den DFB-Star.



Die gescheiterte Verlängerung von Süle sorgt derzeit für viel Aufsehen beim FC Bayern. Vor allem die Frage, wie es so weit kommen konnte. Interessant ist dabei: Während die Bayern-Bosse zuletzt von „langen und intensiven Gesprächen“ gesprochen haben, dementiert dessen Berater Volker Struth, dass es jemals zu konkreten Verhandlungen gekommen ist. Demnach gab es nur einen „mündlichen Ansatz und eine grobe Richtung“.

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, haben die Münchner dem Innenverteidiger ein Fixgehalt unter zehn Mio. Euro angeboten, was aus Sicht von Süle keine Verhandlungsrundlage war. Der deutsche Nationalspieler fordert deutlich mehr.

Borussia Dortmund hat ein Angebot für Süle abgegeben

Wie Manuel Veth von „Transfermarkt“ berichtet, fordert Süle ein Jahresgehalt von 12-15 Mio. Euro. Damit liegt er deutlich über dem, was die Bayern ihm zuletzt in Aussicht gestellt haben. Interessant ist zudem: Laut Veth mischt der BVB weiterhin im Transferpoker um Süle mit. Demnach hat Dortmund dem Abwehrspieler bereits ein Angebot unterbreitet. Es ist jedoch eher unwahrscheinlich, dass der Noch-Bayer zum Ligakonkurrenten wechselt. Sein Berater Struth wollte dies gestern im „SPORT1“-Doppelpass, anders als bei Newcastle United, jedoch nicht kategorisch ausschließen. Der BVB sucht derzeit händeringend einen neuen Innenverteidiger, da Manuel Akanji den Klub im Sommer verlassen könnte.

Klar ist aber: Der BVB kann die Gehaltsforderungen von Süle nur schwer stemmen. Aus Sicht von Veth spricht alles dafür, dass der DFB-Star sich für einen Wechsel in die englische Premier League entscheidet. Die Liga reizt ihn nicht nur sportlich, sondern ist auch finanziell derzeit die attraktivste Option.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Alles ein bisschen widersprüchlich: Fehlende Wertschätzung, dann bis zu 15 Mio, dazu BVB-Angebot, aber Club steht schon fest?!

Sorry, ich meinte nicht Eure Berichterstattung. Die Informationen, die da vom Berater usw. verbreitet werden, passen für mich einfach nicht zusammen.

Jaja, immer die fehlende Wert$chätzung bei dem bestgeführten Verein der Welt…

Das Verhalten der verantwortlichen in den letzten jahren? Süle spielt in einem top Verein mit Top Gehalt.
War oft verletzt und ist trotzdem immer wieder aufgebaut worden. Wo fehlt da Wertschätzung? Wenn ich so einen blödsinn immer höre. Die sollen ehrlich sein und nicht von Wertschätzung sondern von Gehaltsforderung sprechen. Süle hat dem FC Bayern keine Wertschätzung entgegen gebracht. Das ist keine Einbahnstraße. Viel Glück bei den nächsten 3-4 Vereinen.

Unglaublicher Fall von Selbstüberschätzung. 15 Mio, für wen hält der sich denn?

Kein Wunder, dass es bei diesen Gehaltsvorstellung nicht zu Verhandlungen gekommen ist.

15 Mio, für wen hält der sich denn?
Erstens funktionieren Verhandlungen immer so:
ich hätte gerne…. der andere… ich gebe aber nur… ich dann… ok, dann aber…

Zweitens scheinen andere Vereine nun mal diese Summe bezahlen zu wollen.
Drittens gings nicht nur ums Geld, war wohl nur das i-Tüpfelchen am Ende.

Genau dasselbe wollte ich auch gerade schreiben! Für was hält er sich den da.
Er war doch nie eine richtige Stütze der Abwehr, alle seine Befürworter sollten sich doch seine letzten Leistungen ins Gedächtnis rufen……er wurde immer und immer wieder überlaufen, konnte nie Stabilität in die Hintermannschaft bringen usw.
Man könnte noch vieles aufzählen,aber das sprengt den Rahmen hier!
Unglaublich,wenn es stimmt, dass er ein Gehalt von 15 Millionen forderte.
Welcher Verein das bezahlt ist selber schuld!

Hahahahahahhhahahahhahha, 15 Millionen? Kein Wunder, dass der FC Bayern erst gar nicht verhandelt hat….

Und tschüs

jetzt mal im Ernst, ein Angebot unter 10 ist eher in die Kategorie Ulk einzuordnen. Ich denke zwischen 10,5 und 11,7 hätte man sich einigen können. Also nochmal drüber schlafen sich zum Kaffee treffen bei schönem Wetter und nochmal reden.

Ich bin arbeitsunfähig und hab nach Abzug aller Kosten 300€ im Monat.. Ich brauch auch den Struth als Berater..

Ja die liebe Wertschätzung anderes Wort dafür ist wohl Geld und von dem kann man bekanntlich nicht genug haben. Wertschätzung muß man sich erarbeiten wie Müller, Lewa, Kimmich usw. Man sollte auch dem Verein Wertschätzung entgegen bringen. Was erhöht den Marktwert? Titel und wer ermöglicht diese? Der Verein mit guter Einkaufspolitik und die Mannschaftskollegen. Ein wenig Demut würde in diesen Zeiten auch nicht schaden.

Ja so ist es , ganz einfach. Er tate gut, sich nicht zu arg zu verstricken , auch das beobachten andere mogliche Arbeitgeber

Ist Wertschätzung eine Einbahnstraße, oder gilt das auch für den Spieler?
Süle wollte schon mal gehen. Dann tschüss. Brautpaar wir einen neuen finden, dem 10 Millionen genug sind, oder einem jungen toptalent die Chance bieten.

Ich finde Süle keine 12-15 Millionen wert. Ich denke in dieser Gehaltsklasse muss man ziemlich konstant seine Leistungen abrufen können. Er hatte schon des öfteren große Verletzungen und Gewichtsprobleme.
Warum brauchen die immer einen Berater? Das Geld kann man sich sparen für etwas bla bla bla. Siehe Kimmich.

Hallo, was spielen Süle die letzte Zeit nach seiner schweren Verletzung? Entscheidend ist doch eine Aussage vor ca. 3 Jahren, dass er zur Zeit der beste Innenverteidiger in der Bundesliga sei. Das hat noch nie gestimmt, aber er hat seitdem einen Furz im Kopf, er denkt er ist wirklich der Größte. Der rennt wie eine Eisenbahnschiene über dem Platz,, und immer im Zweikampf schon die Hände rausfahren, dass sind fast immer Foulspiele, darüber sollten alle mal nachdenken. Zu seiner Ehrenrettung muss ich natürlich noch eines ansprechen., der Mann zur Zeit neben ihm . Parvard hat in der Innenverteidigung nichts zu suchen, schlechtes Stellung-und Kopfballspiel. Na gut, ich wünsche dieser steifen Dampfwalze alles Gute und das er sein können noch beweisen kann, bevor er den nächsten Kreuzbandriss bekommt, das meinte ich jetzt nicht böse. Er hatte nun schon die eine oder andere schwere Verletzung. Gruß Eckhard Basner

Wer beim FcB unterschreibt,muss immer davon ausgehen,das bei nicht gelungener Vertragsverlängerungen hinterhältig alle Vertragsdetails an die Öffentlichkeit kommen.
Seit Ballack ist das akzeptiert,das die Bayern kein seriöser Verein sind.