FC Bayern News

Bericht: Anderlecht möchte die Leihe von Joshua Zirkzee bis 2023 verlängern

Joshua Zirkzee
Foto: imago images

Beim FC Bayern ist Joshua Zirkzee bisher der große Durchbruch im Profibereich verwehrt geblieben. Beim RSC Anderlecht spielt der FCB-Youngster in dieser Saison groß auf. Aktuellen Medienberichten zufolge wollen die Belgier die Leihe des 20-jährigen Angreifers verlängern.



Mit 12 Toren in 24 Spielen gehört Zirkzee zu den Top-Torjägern in der belgischen Jupiler League. Der Nachwuchsstürmer der Bayern ist noch bis zum Saisonende an den RSC Anderlecht ausgeliehen. Wie es danach mit dem 20-jährigen Youngster weitergeht, ist offen. Anderlecht würde den Angreifer gerbe über die laufende Spielzeit behalten.

Bayern ist offen für einen Zirkzee-Verkauf

Wie belgische Tageszeitung “Het Nieuwsblad” berichtet, würde Anderlecht die Leihe von Zirkzee gerne um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2023 verlängern. Der Klub wäre wohl auch an einer dauerhaften Verpflichtung des U21-Nationalspielers interessiert, jedoch fehlt es dem RSC am nötigen Kleingeld. Dem Vernehmen nach sind die Bayern durchaus offen für einen Verkauf, fordern jedoch zwischen 5-10 Mio. Euro für Zirkzee. Diese Summe kann Anderlecht aktuell nicht stemmen.

Es wird spannend zu sehen, wie es mit Zirkzee im Sommer weitergeht. Der Spieler selbst hat vor kurzem betont, dass das Kapitel FC Bayern für ihn noch nicht beendet ist. Sollten die Münchner jedoch ein attraktives Angebot für den Stürmer erhalten, wird man diesen wohl ziehen lassen. Mit Eric Maxim Choupo-Moting hat der FCB bereits einen Backup-Stürmer für Robert Lewandowski in seinen Reihen. Der Kameruner ist vertraglich bis 2023 an den Rekordmeister gebunden.

Alternativ könnte die Bayern auch die Leihe von Zirkzee mit Anderlecht verlängern und im Anschluss einen neuen Anlauf wagen, wenn der Vertrag von Choupo-Moting ausläuft.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

..ich denke für Zirkzee ist nach dieser Saison eine Ausleihe in eine stärkere Liga und mit höherer Leihgebühr denkbar und machbar – denkt Anderlecht der FC Bayern ist der “billige Jakob”?

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.