FC Bayern News

Knapp 16 Mio. Euro – Niklas Süle hat eine Verdopplung seines Gehalts beim FC Bayern gefordert!

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Die geplatzte Vertragsverlängerung mit Niklas Süle, samt Wechsel des 26-Jährigen zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund, hat in den vergangenen Tagen für viel Aufsehen beim FC Bayern gesorgt. Laut der Spielerseite ist die Verlängerung in München aufgrund der „fehlenden Wertschätzung“ seitens des Klubs gescheitert. Wie nun bekannt wurde, haben auch die Gehaltsforderungen des Innenverteidigers einen großen Teil dazu beigetragen.



Dem Vernehmen nach haben die Bayern Süle ein Vertragsangebot in Höhe von knapp zehn Mio. Euro angeboten. Laut dessen Berater Volker Struth habe man den Münchnern bereits im Spätherbst des vergangenen Jahres mitgeteilt, dass dieses Angebot keine Grundlage für weitere Gespräche sei. Konkrete Verhandlungen gab es nach dem „mündlichen Angebot“ nicht mehr laut Struth. Süle habe demnach bereits Mitte/Ende Dezember den Beschluss gefasst den FCB in Richtung Dortmund zu verlassen. Der „kicker“ hat nun neue Details zu den geplatzten „Verhandlungen“ zwischen Klub und Spieler enthüllt.

Der „sportlichen Wert“ von Süle wurde nicht so hoch bewertet wie bei Kimmich & Co.

Gerüchten zufolge verdient Süle derzeit knapp acht Mio. Euro pro Saison. Laut dem „kicker“ hat der 26-Jährige „in etwa eine Verdoppelung seines bisherigen Jahresgehalts“ gefordert, was ca. 16 Mio. Euro entsprechen würde. Damit wäre der Innenverteidiger in die Riege der Top-Verdiener beim Rekordmeister aufgestiegen. Die Verantwortlichen beim FCB waren jedoch nicht bereit sich auf diese Forderung einzulassen. Grund: Anders als bei Joshua Kimmich, Leon Goretzka oder Kingsley Coman wurde der „sportliche Wert“ von Süle nicht so hoch bewertet.

Als Beispiel hierfür führt das Fachblatt die absolvierten Partien des Abwehrspielers an. In 4,5 Jahren bei den Bayern hat Süle „nur“ 159 von 234 möglichen Spielen bestritten, ca. 68 Prozent. Hinzu kommen zwei Kreuzbandrisse, welche ein gewisses Risiko mit sich bringen. All diese Umstände haben dazu geführt, dass man Süle kein verbessertes Angebot unterbreiten hat.

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der deutsche Nationalspieler in Dortmund künftig zwischen 8-10  Mio. Euro verdienen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
34 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Aha, das ist die fehlende Wertschätzung, er sieht sich um 6 Millionen mehr Wert, als Bayern ihn eingeschätzt hat…. Wie wenn es je um etwas anderes gegangen wäre, was für ein verlogenes Getue!!!

Sollte das stimmen, erklärte das für mich einiges bezüglich der Wertschätzungsfrage – nicht aber, weshalb Süle schon im Herbest klar war, dass er zum BVB will, der FCB davon damals jedoch nichts wusste. Denn verhandeln dürfen hätte der Spieler mit einem anderen Verein ja erst ab Jamar 2022.

Es ist legitim sich über seine Zukunft Gedanken zu machen. In dem Fall über einen neuen Club. Das bereits verhandelt wurde, steht nirgends geschrieben. Einen Plan B hatte sicherlich auch ein Coman.

Mit 8 – 10 Millionen sind die Spieler heut zu Tage nicht mehr zufrieden, alles nur gierige Geldhaie😡. Das sind 200.000 in der Woche, das verdiene ich in 5Jahren nicht.

Klar, er verlangt bei Bayern 16 Million und nimmt dann paar Wochen später ohne seine Angebote zu prüfen ein Angebot zwischen 8 – 10 Millionen an. Wenn es ums Geld geht, hätte er auch sicher nach England gehen können. Außerdem kann bei Dortmund wieder zu alter Form finden und das Team führen.

Süle ein Team führen? Träum weiter!

Jetzt hat der BvB ja die beiden besten Innenverteidiger der BL. Nur das der eine immer einen Bock macht (Süle) und der andere so langsam ist wie meine Oma (Hummels)

Was soll er führen? Er ist gelenkig wie eine Bahnschranke, Stellungsspiel grottenschlecht, Spieleröffnung fehlerhaft. Zu schlecht für Bayern. Gut genug vielleicht für Dortmund.

Einer von 10 Tausend schafft es in die BuLi. Gegönnt sei es den Jungs… und es ist immernoch eine Verhandlungssache zwischen dem Ferein und dem Spieler. Sie sind bestimmt auch einer der sein 3000 Bruttogehalt mit anderen vergleicht. Neid ist peinlich! Warum aber Coman oder Kimmich doppelt soviel Wert sein sollen wie Süle ist mir nicht klar!

Last edited 6 Monate zuvor by Wik

Du kannst nur BVB Fan sein. Jetzt siehst du warum der BVB 2012 zum letzten Mal Meister war.

BvB Fan Hin oder Her lerne zunächst mal die Rechtschreibung .

Also eines muß man Süle lassen, Humor hat er 😉

Er hat sich diese Saison voll reingehängt, weil er wechseln wollte, aber die letzten Jahre war er nur Mitläufer. Und das er jetzt immer spielt,liegt ja auch daran das Boateng und Alaba weg sind.

Genau… auch so eine Superleistung von Hasan und Kahn!!! Volldeppen…

Ich glaube nicht ,daß Herr Süle in Dortmund glücklich wird. Wenn er angeblich Angebote aus England hatte und Millionen verdient hätte, dann unterschreibe Ich nicht in Dortmund für 4 Jahre und faßt das gleiche Geld wie bei den Bayern Zwei Kreuzbandrisse mit 26 Jahren,möchte kein Club in England ein Risiko eingehen. Vielleicht hat Dortmund 15 Millionen Handgeld gezahlt

Soll Süle in Dortmund glücklich werden wird er aber nicht bei Bayern hatte er alles ich hatte mal.

Lächerliche Fake News, aber was will man von so ner Seite auch erwarten. Wenn der 10 Mio in Dortmund verdient fresse ich einen Besen. Er hatte halt einfach kein Bock mehr auf die Bayern (nachvollziehbar) und wollte lieber woanders kicken. Ihn als Geldgeil darzustellen ist ziemlich weit hergeholt und dann wäre er wohl nicht zum BVB gegangen 😂

Könnte mir dieses aufgeblasene Gerede von diesen Selbstbildlosen Affen auch nicht geben.

Dummschwätzer

Interessant dass er von Bayen 16 Mio verlangt, Bayern in 10 Mio biietet und er in Dortmund für nur 8-10 Mio unterschreibt.
Da gabs wohl ein ordentliches Handgeld !!!!

Hoffentlich war dieses Vorgehen der Bayern erst der Anfang! Das Gehaltsgefüge dieser sogenannten „Stars“ ist mittlerweile dermaßen aus dem Rahmen gefallen, dass der „Normalbürger“ nur mit schüttelndem Kopf daneben steht und mehr als sich nur wundert. Mit welcher Berechtigung sacken diese Millionäre durchschnittlicher geistiger Prägung überhaupt mehr als eine Million Euro Gehalt im Jahr ein….? Ist mir unbegreiflich! Nur weil sie ein wenig mehr Begabung fürs Fußballspielen oder im Allgemeinen für sportliche Betätigung als der Durchschnittsbürger haben….? Diese gesamte Szene ist so krank geworden, dass man sich eigentlich davor nur noch abwenden kann. Mir jedenfalls fehlt dazu jegliches Verständnis und jegliche Toleranz.

Warum aufregen? Wo kommt denn das Geld her? Wenn die Fans durchschnittlicher geistiger Prägung jeden Merchandising Mist kaufen, Trikots aus billigem Stoff für freistellig Euro, Daten Abos, Sky etc? Fängt Mal bei Euch an und boykottiert den Schwachsinn paar Jahre,schwupps gehen die Gehälter runter

Wenn man bedenkt das es fast 2 Jahre kein Zuschauer gibt,und die TV Verträge auch geringer geworden sind. Und die Spieler verlangen meistens gleich das doppelte.

Welche Hornisse hat den denn gestochen ? 8 Mio Euro Gehalt sind meiner Meinung weit mehr als Genug in einem Jahr , was anderes nenne ich Geldgier

Er macht sich berechtigter Weise Sorgen. Vermutlich hätte seine Frau Putzen gehen müssen.

Ich verstehe nicht,warum da so ein Theater gemacht wird.Die Medien tun so als wenn der BVB den Weltbesten Innenverteidiger geholt hat.

Sorry Freunde,
ich bin Bayern-Fan seit ich laufen kann, aber was da meistens so auf fcb-inside gepostet wird ist schon verblendet. „Mia san Mia“ und was anderes gibt´s nicht mehr. Keine andere Meinung wird respektiert, sondern bekämpft. Das geht in Richtung Sektiererisch…
Was jetzt bei Süle passiert ist für mich üble Nachrede.
Ich glaube ihm, dass es bei ihm um Wertschätzung ging. Natürlich muss er Forderungen stellen, auch über dem, was realistisch ist. Wenn nicht, rührt sich der Hasan doch keinen Milimeter. Der Hasan ist so arrogant, dass er glaubt die Spieler müssten alles akzeptieren was er vorsetzt. Ist aber nicht so.
Selbst wenn Süle 16 Mio gefordert hatte (jetzt spielt er wohl für 10 beim BVB), wäre er sicher geblieben, wenn er 11- 12 Mio + Wertschätzung erhalten hätte. Eine echte Chance hat er m.E. von der Vereinsführung nicht bekommen. Trotzdem hat er sich immer reingehauen, wenn er gebraucht wurde, auch schon bei Flick. Ich erinnere mich, da ist er als rechter Verteidiger katzengleich durch den Strafraum getrippelt. Hätte ihm niemand zugetraut. Er ist unglaublich vielseitig und für mich ein angenehmer Charakter. In dem Staresemble halt leider zu ruhig und damit mit zuwenig Fürsprechern.
Ich jedenfalls finde seinen Abgang schade. Ich wünsche ihm alles Gute beim BVB und traue es ihm auf jedenfall zu, dass er Turm in der Abwehr und Führungsspieler wird.
Danke Niklas für die Zeit bei Bayern!

Oh, endlich mal ein richtiger, eingefleischter Bayern-Fanatiker, ja fast schon Bayern-Verblendeter, der immer nur das Gute im Kicker sieht. Also eigentlich ein „Gutmensch“…..! Was dort im Hintergrund vor dem Wechsel so alles gelaufen ist, hat er wahrscheinlich auch exklusiv. Weiter so, solche Typen braucht das Stadion (sofern man dort denn wieder rein darf….), um vor allem auch die total überzogenen Gehälter ihrer Götzen zu ermöglichen!
(Meine „Lieblings“-Mannschaft ist übrigens auch der FC Bayern München, aber auch nur deshalb, weil sie die in D für den Rest Europas einzig vorzeigbare Mannschaft stellt, wenigstens im Fußball, stehe jedoch dennoch mit beiden Beinen auf dem Boden…! – Hoffe ich doch….)

Was für eine schwachmatische Argumentation.

Blabla, was schreibst du für ein belanglosen Mist.

So Hauptsache Bayern München kann sich wieder als gut darstellen aber ich als Bayern fan muss Erlicherweise sagen das wen ein verein bei dem ich angestellt bin so über mich redet würde ich auch gehen. Auch solche Sätze wie ‚er hat sich bei uns nie durchgesetzt‘ ( wollgemerkt Süle ist der Verteidiger in der Bundesliga der die meisten Einsätze hat, aber er hat sich ja nicht durchgesetzt klar) mal davon abgesehen das die sich ihren Körper kaputt machen Ernährungs scheiße machen müssen und so weiter . Warum sollte nur der verein das große Geld machen , und nach er kriegt 10 millionen bei Bvb ist aber für euch echt geldgeil aha sich aber dann bei der hauptversammlung hinstellen und so eine scheiße abziehen wegen den scheich millionen

Du hast es nicht verstanden, Süle bekommt vom BvB ein dickes Handgeld.

Wem 10 Mio beim FCB zu wenig sind aber in Dortmund reicht ist nicht ehrlich. War nur auf das Handgeld aus.

Süle hat sich verzockt und konnte froh sein, dass ihn der BVB genommen hat. Mit England und Co. War ja wohl nichts.