Transfers

Rüdiger zum FC Bayern? Darum schließt der DFB-Star einen Wechsel zum Rekordmeister aus

Antonio Rüdiger
Foto: Getty Images

Antonio Rüdiger galt lange Zeit als ein Kandidat für die Nachfolge von Niklas Süle beim FC Bayern. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Münchner Abstand von einer Verpflichtung im Sommer genommen. Wie nun bekannt wurde, schließt der 28-Jährige selbst einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister aus.



Als ablösefreier DFB-Nationalspieler, der über sehr viel internationale Erfahrung verfüg, würde Rüdiger perfekt ins Beuteschema der Bayern passen. Dem Vernehmen nach haben die FCB-Bosse bereits Ende des vergangenen Jahres den Kontakt zu der Spielerseite gesucht. Ein Transfer im Sommer scheint jedoch sehr unwahrscheinlich zu sein.

Rüdiger schließt Rückkehr in die Bundesliga aus

Auch wenn Rüdiger und die Bayern auf den ersten Blick sehr zueinander passen würden, nehmen beide Seiten mittlerweile deutlich Abstand von einem Wechsel. Wie „BILD“-Fußballchef Christian Falk berichtet, sind die Münchner nicht bereit die Gehaltsforderungen des Innenverteidigers zu erfüllen. Dem Vernehmen nach belaufen sich diese auf 13-14 Mio. Euro pro Jahr. Damit liegt Rüdiger deutlich über dem, was die Münchner für einen Süle-Nachfolger ausgeben möchten.

Laut Falk kommt aber auch für Rüdiger eine Rückkehr in die Bundesliga nicht in Frage. Der ehemalige Stuttgarter würde am liebsten beim FC Chelsea bleiben. Sollte es jedoch zu keiner Verlängerung bei den Blues kommen, tendiert der Abwehrspieler zu einem Wechsel nach Spanien – idealerweise zu Real Madrid.

Komplett ausschließen will Falk einen Wechsel zum FC Bayern jedoch nicht. Sollte die Vertragsgespräche mit Chelsea und Real platzen, könnte Rüdiger im Sommer unter Umständen doch noch ein Thema an der Isar werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Bleib weg!!!

👍Genau, brauchen wir nicht!!!

Warum?

Wir haben schon Upa, der jede Menge Böcke schießt!

Ich schließe mich an!
Angeblich hat der zu Anfang 23 Mio Gehalt von Chelsea für eine Vertragsverlängerung gefordert.
Der Herr lebt auf einem anderen Stern!
Die Leistungen finde ich auch nicht so überzeugend.
Bloß wegbleiben!

Wenn dann alles gescheitert ist will er zu Bayern als Notnagel. Never ever

Er ist nur gefragt weil er Ablösefrei ist… ein Unruhe Faktor in jeder Abwehr, bin froh wenn er weg bleibt

Als ob man sich beim FC Bayern jemals ernsthaft mit ihm beschäftigt hatte. Nur weil ein Spieler auf irgendwelchen shortlists auftaucht, heißt das noch gar nichts! Von der Sorte gibt es Dutzende!

Der ist total abgehoben. Wenn er so eine Granate wäre würde Tuchel ihn nicht gehen lassen.
Der soll bleiben wo er ist.

Lasst ihn, wo er ist. Immer für nen Klops gut. Davon haben wir im Moment genug. Siehe gestern. Dazu mit nem Realitätsverlust gesegnet. Wie anders sind seine Vorstellungen zu verstehen ??

Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.