FC Bayern News

Bericht: Liverpool steigt in den Tolisso-Transferpoker ein

Corentin Tolisso
Foto: IMAGO

Klubchef Oliver Kahn hat zuletzt bestätigt, dass die Bayern den auslaufenden Vertrag mit Corentin Tolisso verlängern möchten. Dem Vernehmen ist noch keine finale Entscheidung gefallen. Der Franzose kann sich sowohl einen Verbleib in München vorstellen, schließt jedoch auch einen Wechsel im Sommer nicht aus. Aktuellen Medienberichten zufolge steigt mit dem FC Liverpool ein neuer Interessent in den Transferpoker um den Mittelfeldspieler ein.



Tolisso hat in den vergangenen Wochen als Ersatz für den verletzten Leon Goretzka geglänzt und zuletzt starke Leistungen gezeigt. Während die Verantwortlichen in München im Vorjahr sehr zurückhaltend waren in Sachen Vertragsverlängerung, geht die Tendenz mittlerweile deutlich in Richtung Verlängerung.

Das Problem: Neben den Bayern gibt es zahlreiche weitere Top-Klubs, die sich mit dem Franzosen beschäftigen. Dem Vernehmen nach gehören dazu Vereine wie Real Madrid, der FC Barcelona und die Tottenham Hotspur. Auch der FC Liverpool könnte sich dazugesellen.

Jürgen Klopp nimmt Tolisso ins Visier

Wie das Portal „CalcioMercato“ berichtet, hat auch Jürgen Klopp den 27-Jährigen ins Visier genommen. Tolisso wäre nach Thiago bereits der zweite Bayern-Mittelfeldspieler, der den Rekordmeister in Richtung Anfield Road verlässt. Der Spanier wechselte im Spätsommer 2020 für knapp 20 Mio. Euro zu den Reds.

Stand heute ist es vollkommen offen ob und wie es mit Tolisso an der Isar weitergeht. Grund: Der französische Mittelfeldspieler möchte künftig wieder eine tragende Rolle spielen und deutlich mehr Einsatzzeiten. In München müsste sich dieser jedoch nach wie vor mit einer „Backup-Rolle“ hinter Joshua Kimmich und Goretzka zufriedengeben.

Auch die das Thema Gehalt gestaltet sich schwierig. Wie die „Abendzeitung München“ berichtet, ist nicht nur das Sportliche ein potenzieller Stolperstein in den Gesprächen mit Tolisso. Demnach habe die Spielerseite „sehr hohe Gehaltsvorstellungen“, was ebenfalls ein Problem werden könnte. Konkrete Zahlen sind bisher nicht bekannt. Dem Vernehmen nach verdient der Weltmeister von 2018 aktuell knapp sieben Mio. Euro pro Jahr bei den Bayern.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Was will er denn dort, noch öfter verletzt sein? Wunde Stellen am Hintern vom Bankdrücken?