FC Bayern News

Matthäus nimmt Süle in Schutz: „Er wäre auch nicht für mehr Geld beim FC Bayern geblieben“

Niklas Süle
Foto: IMAGO

Der Abschied von Niklas Süle beim FC Bayern hat zuletzt für viel Wirbel an der Säbener Straße gesorgt. Die Kritik an dem 26-Jährigen ist groß, vor allem als bekannt wurde, dass dieser zum Ligakonkurrenten nach Dortmund wechselt. „Sky“-Experte und Ex-Bayern-Profi Lothar Matthäus hat Süle nun in Schutz genommen.



Laut Matthäus hat der Innenverteidiger „immer alles für den Klub gegeben“ und hat sich nichts vorwerfen zu lassen. Auch die Vorwürfe, Süle verlässt den FCB ausschließlich aufgrund von finanziellen Aspekten, kann der 60-Jährige nicht nachvollziehen: „Er ist kein geldgieriger Spieler. Er wäre auch nicht für mehr Geld geblieben. Ihm fehlt die Wärme und Wertschätzung, die jeder Mensch von seinem Arbeitgeber braucht. Es fehlte ihm vor allem in der schweren Zeit eine schützende Hand und jemand, der sich öffentlich vor ihn stellt, wenn es nicht so läuft.“

„Es gab Zurechtweisungen und unnötigen Druck“

Laut dem TV-Experten war es offensichtlich, dass Süle nicht die gleiche Wertschätzung in München erhalten hat, wie andere Spieler: „Ich kann mich an Aussagen von Uli Hoeneß erinnern, der ihn daran erinnert hat, dass er die Europameisterschaft vergessen kann und sich auf die nächste Saison konzentrieren soll. Das war von Uli bestimmt nicht böse gemeint. Trotzdem hat es Süle getroffen. Er hätte sich vor allem in solchen Situationen mehr Motivation und aufbauende Worte gewünscht. Stattdessen gab es Zurechtweisungen und unnötigen Druck.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Er hatte zwei schwere Kreuzband Risse, wo er monatelang gefehlt hat und dennoch sein Gehalt bekommen. Zeigt mir einen Arbeitgeber, der einen noch so verdienten Mitarbeiter nicht nach 6 Wochen entlässt, wenn er Millionen Gehalt bekommt. Das ist Wertschätzung. Verhätschelte Fussbaler sind out if time.

Ich glaube nicht, dass im Krankheitsfall nach 6 Wochen der FCB das Gehalt weiter bezahlt.

Meiner Meinung nach, haben sowohl Süle als auch der Verein schon länger gemerkt, dass es nicht wirklich passt. Charakterlich wird er sicher ein Verlust sein, aber sowohl aus sportlicher als auch finanzieller sicht, tut uns der Abgang nicht weh. So ein Abgang kann auch immer eine Chance sein, seine Abwehr komplett neu udn vor allem besser auszurichten.

Der hat es bei Bayern nicht geschafft, nicht mehr und nicht weniger.

komischerweise hat er aber vom Kicker als einziger aktueller Innenverteidiger vom FC Bayern das Prädikat „internationale Klasse“ im Winter 2021 bekommen und spielt unter Nagelsmann ständig.

Last edited 5 Monate zuvor by Hias

Ist aber ehrlich gesagt auch kein Wunder, wenn man sich die Leistungen von Upa und Hernandez anguckt. Alaba hat einfach ein viel zu großes Loch in die Abwehr gerissen, was bislang keiner stopfen konnte

Ihm fehlt Wärme und Wertschätzung?
Meine Fresse, ich kann diesen Mist nicht mehr hören. Bullshit!
und mir fehlt Leistung, ich kann die stümperhaften Auftritte nicht mehr ertragen die er stellenweise abliefert. Er ist sportlich kein Verlust.

Sagt mir einen dt Abwehrspieler der besser ist als er? Vorallem wenn ein neuer kommt der kostet Ablöse + Handgeld+ Gehalt! Wird bestimmt billiger. Aber der Herr Salihamidzic findet dann schon wieder einen für über 50 Mio wie den aus Leipzig. Ich würde auch weggehen wenn ich wie Sule lesen muss was der ein oder andere Verantwortliche von mir hält. Und wenn er doch so schlecht ist warum regt man sich dann so auf das er nach Dortmund geht????? Die können es nur nicht ertragen das einer weggeht vom fcb ohne das er vom Verein weggeschickt worden ist. Das ist die Wahrheit. Über die Gehälter brauchen wir nicht reden weil das geht schon lange auf keine Kuhhaut mehr! Und warum der lässt der FCB nicht mal seine super Talente nicht spielen? Dann verlieren wir halt ein paar mehr spiele im Jahr aber der Nachwuchs kann Fuss fassen. Aber jeder will immer mehr und mehr und nicht mehr Geld verdienen. Das übel ist der Sportvorstand Salihamidzic. Der gehört weg weil der keine Ahnung hat. Upamechano und hernandez sind in keinster Weise das Geld wert was gezahlt wurde.

Sagt mir einen dt Abwehrspieler der besser ist als er? Vorallem wenn ein neuer kommt der kostet Ablöse + Handgeld+ Gehalt! Wird bestimmt billiger. Aber der Herr Salihamidzic findet dann schon wieder einen für über 50 Mio wie den aus Leipzig. Ich würde auch weggehen wenn ich wie Sule lesen muss was der ein oder andere Verantwortliche von mir hält. Und wenn er doch so schlecht ist warum regt man sich dann so auf das er nach Dortmund geht????? Die können es nur nicht ertragen das einer weggeht vom fcb ohne das er vom Verein weggeschickt worden ist. Das ist die Wahrheit. Über die Gehälter brauchen wir nicht reden weil das geht schon lange auf keine Kuhhaut mehr! Und warum der lässt der FCB nicht mal seine super Talente nicht spielen? Dann verlieren wir halt ein paar mehr spiele im Jahr aber der Nachwuchs kann Fuss fassen. Aber jeder will immer mehr und mehr und nicht mehr Geld verdienen. Das übel ist der Sportvorstand Salihamidzic. Der gehört weg weil der keine Ahnung hat. Upamechano und hernandez sind in keinster Weise das Geld wert was gezahlt wurde