Transfers

Kurios: Bayern wollte Barça-Juwel Pedri verpflichten „ohne ihn überhaupt gesehen zu haben“

Pedri
Foto: Getty Images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Bayern in der Vergangenheit versucht haben den spanischen Nationalspieler Pedri vom FC Barcelona zu verpflichten. Wie Ex-Barça Sportdirektor Ramon Planes nun enthüllt hat, gab es sogar eine offizielle Anfrage seitens der Münchner.



Planes war bis November 2021 als Sportdirektor verantwortlich für die Kaderplanung bei den Katalanen, hat den Klub nach der Verpflichtung von Xavi Hernandez jedoch verlassen. Im Gespräch mit „Radio Marca“ hat sich der 54-Jährige nun erstmals ausführlich zu den Gerüchten rund um Pedri und den FC Bayern geäußert.

Planes lobt die Scouting-Abteilung der Bayern

Laut Planes sind die Bayern im Sommer 2020, kurz nach dem direkten Aufeinandertreffen der beiden Klubs beim CL-Turnier in Lissabon, auf Barcelona zugegangen: „Sie haben uns zwei Tage nach dem 8:2 in Lissabon ihr Interesse bekundet“. Eine wirkliche Chance hatten die Münchner damals jedoch nicht: „Wir haben ihnen gesagt, dass es überhaupt keine Chance gibt.“

Pedri war erst ein Jahr zuvor als 16-jähriger Nachwuchsspieler von Las Palmas zur Blaugrana gewechselt und hat in der Saison 2019/20 keinen einzigen Liga-Einsatz für die Barça-Profis absolviert. Dementsprechend haben die Verantwortlichen nicht wirklich mit dem Interesse des deutschen Rekordmeisters gerechnet: „Ich war überrascht, dass Bayern München ein echtes und offizielles Interesse hatte, ohne ihn überhaupt gesehen zu haben. Es ist ein klarer Beweis dafür, dass sie in ihrer Scouting-Abteilung sehr gute Arbeit leisten.“

Pedri wird zum neuen Aushängeschild in Barcelona

Der zentrale Mittelfeldspieler hat mittlerweile den Durchbruch in Barcelona geschafft und ist fester Bestandteil der spanischen Nationalmannschaft. Pedri wurde vor kurzem zum besten U21-Spieler der Welt ausgezeichnet und hat seinen Marktwert in den vergangenen knapp zwei Jahren von 15 Mio. Euro auf 80 Mio. Euro gesteigert. Zudem hat dieser seinen Vertrag in Barcelona langfristig bis 2026 verlängert und soll künftig zum neuen Aushängeschild des Klubs werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt fcbinside.de im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.