FC Bayern News

Just in time: Joshua Kimmich schaltet in den Leader-Modus

Joshua Kimmich
Foto: Getty Inages

Nach dem 1:0-Auswärtssieg im Topspiel gegen Angstgegner Eintracht Frankfurt scheint der FC Bayern langsam, aber sicher wieder in die Erfolgsspur zu finden. Ein Grund ist Mittelfeldmotor Joshua Kimmich. Der 27-Jährige findet zur richtigen Zeit die richtige Form.



Den „Vorsprung ins Ziel“ bringen, lautete Joshua Kimmichs Devise nach dem wichtigen Auswärtssieg in Frankfurt. Da wusste er noch gar nicht, dass der BVB gegen den FC Augsburg Punkte liegen lassen würde – und die Münchner mit acht Zählern Vorsprung nun so richtig auf Meisterschaftskurs sein würden. Der Mittelfeldspieler verbuchte in den 90 Minuten gegen die Hessen bemerkenswerte Statistiken: 119 Ballberührungen, drei kreierte Chancen, 84 von 92 Pässe kamen an den Mann und die alles entscheidende Torvorlage zum 1:0 durch Leroy Sane kam ebenfalls von Kimmich. Der 27-Jährige hat seine Form wieder gefunden. Das ist für die Bayern womöglich die wichtigste Erkenntnis mit Blick auf die kommenden Wochen.

„Wir müssen unsere Hausaufgaben machen“

„Wir hatten schon mehrere Momente, in denen man das Gefühl hatte, dass es das ist“, mahnte Kimmich nach dem Frankfurt-Spiel: „Wir müssen unsere Hausaufgaben machen.“ Doch gerade weil Leon Goretzka verletzungsbedingt ausfällt, ist es für die Bayern umso wichtiger, dass Kimmich die Leader-Rolle im Mittelfeld wieder für sich entdeckt hat. Denn in den kommenden Spielen warten mit Bayer Leverkusen und RB Salzburg zwei offensivstarke Teams auf die Münchner. In den beiden Spielen wird sich zeigen, ob die Mannschaft von Julian Nagelsmann wirklich wieder so richtig in der Spur ist.

Dass Kapitän Manuel Neuer und Nationalspieler Leon Goretzka nach ihren Knie-Verletzungen wieder am Ball sind und eine Rückkehr näher rückt, sorgt an der Säbener Straße jedenfalls zusätzlich für Optimismus. So wird es neben der defensiven Stabilität in den nächsten Wochen auf die Mentalität ankommen, die Kimmich nach dem Frankfurt-Spiel als „echt gut“ bezeichnete.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Kimmi hat absolut Recht.

Das Selbstvertrauen holt man sich über Wille und Kampf.

Freut mich, dass er wieder der Alte ist.

Er kennt die Probleme einer Leistungsdelle.

Die Leichtigkeit wird vom Kopf auf den Körper übertragen.

Während eine Saison Psyche und Physis im Gleichgewicht zu halten, ist auf mehrere Schultern verteilt: Spieler, Backups, Trainer und nicht zu vergessen medizinische Abteilung und Physios.

Das Ergebnis dieser Arbeitsabläufe spiegelt sich auf dem Platz wider.

„TOI, TOI, TOI, Kimmi, reiß die andern mit und hilf ihnen mit Deinem Willen.“

Ich war in Frankfurt. Kimmich war richtig stark, ein Leader, der mich an Breitner und Matthäus erinnert hat.

Hallo FC Bayern Fans

Ich habe den Werdegang von Joshua Kimmich beobachtet und habe auch die Dokumentationen von ihm, im TV gesehen, ich kann nur sagen unser Joshua ist ein absoluter „Mia san Mia“ Super-Fußballerprofi, er ist menschlich und charakterlich einwandfrei, ein sehr intelligenter und extrem guter Fußballspieler.

Kurz gesagt, er ist ein junger Mann, den sich glaube ich fast jeder Vater als Sohn oder Schwiegersohn wünschen würde.

Es war ein totale und gemeine Schweinerei, als er wo bekannt wurde, das er sich hat noch nicht gegen Corona hat impfen lassen – weil er noch Bedenken hatte, ihn wie eine Tollwütige Sau durch Dorf getrieben hat.
Da haben sich dann Leute zu Wort gemeldet, von denen man sonst sehr wenig oder nichts mehr hört, mit sehr schlechten Kommentaren.
Allen voran der von mir eigentlich sehr geschätzte Paul Breitner, der sagte „Kimmich würde sich der Körperverletzung schuldig machen“ – das war von Paul Breitner eine bodenlose und gemeine Frechheit, da sollte er sich mal bei unserem Joshua vielmals entschuldigen und Abbitte leisten.

Ich hoffe das unser Kimmich weiter so super gut spielt und bis an sein Karriereende beim FC Bayern München bleibt. – Wenn es nur mehr solche tollen Fußballspieler geben würde.

Viele Grüße aus München
GeorgL57 FCB Fan