FC Bayern News

Matthäus kritisiert Bayern-Umgang bei Lewandowski-Verlängerung: „Wie kann das sein?“

Lothar Matthäus
Foto: Getty Images

Die Vertragssituation von Robert Lewandowski sorgt beim FC Bayern für immer mehr Unruhe. Es gab noch keine Gespräche und offenbar ist das Lewandowski-Lager über die Untätigkeit der Münchner überrascht. Auch Lothar Matthäus sieht das Handeln der Chefetage kritisch.



In seiner „Sky-„Kolumne kam Lothar Matthäus auf Robert Lewandowski und den FC Bayern München zu sprechen. Und hat zu den fehlenden Vertragsgesprächen eine klare Meinung: „Wie kann es dann also sein, dass der beste Fußballspieler der Welt davon bisher noch nichts gehört hat?“ Matthäus spielt auf Lewandowskis Aussage an, der nach dem Frankfurt-Spiel sagte, er höre es zum ersten Mal, dass der FCB den FIFA-Weltfußballer unbedingt halten wolle. Der Sky-Experte und ehemalige Weltfußballer ist sich jedoch sicher, dass man mit dieser Personalie unter Uli Hoeneß anders umgegangen wäre.

„Hoeneß hätte nach dem Motto gehandelt: Fakten statt Floskeln“

„Ich wage zu behaupten, dass Uli Hoeneß auf die Frage nach Lewandowskis Zukunft den Reporter zumindest sprichwörtlich verschlungen hätte. Hoeneß hätte in so einem Interview nach dem Motto gehandelt: Fakten statt Floskeln“ stellt Matthäus klar und gibt dem deutschen Rekordmeister einen Rat: „Ich würde den Bayern in Sachen Lewandowski das raten, was Franz Beckenbauer mit mir gemacht hat. Ich war 37 Jahre alt, als Beckenbauer zu mir sagte: „Lothar, du kannst das Ende deiner Vertragslaufzeit selbst eintragen.“

Deutliche Worte von dem 60-Jährigen, der sich sicher ist, dass die Bayern alles tun sollten, um den FIFA-Weltfußballer zu halten. „Bayern sollte alles unternehmen, um sicherzustellen, dass dieser Spieler noch viele Jahre für diesen großartigen Verein auf Tore-Jagd geht. Er passt perfekt zum Spielstil dieser Mannschaft und den Werten dieses Klubs“ und weiter: „Und wenn der Welt-Fußballer vor laufender Kamera verrät, man habe ihm noch nicht mitgeteilt, dass man ihn unbedingt behalten möchte, dann würde ich hellhörig werden.“

Die Vertragsgespräche dürften also bald aufgenommen werden, wie kompliziert diese werden, ist jedoch noch abzuwarten. Auch hier warnt Matthäus, er sehe die Gefahr, dass „die interne Kommunikation bei Lewandowski genauso unglücklich zu sein scheint wie bei Süle“ und fasst zusammen: „Da hätte ich mir von Hasan ein viel klareres und deutlicheres Statement in Richtung Lewandowski gewünscht.“. Bleibt also abzuwarten, wie sehr Kahn, Salihamidzic und Co. nun um den Top-Torjäger kämpfen werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Recht hat er!

Man könnte hier wirklich eine eigene Website aufbauen, die sich nur mit den Unzulänglichkeiten des neuen Vorstandes in Sachen Transfers und Vertragsverlängerungen beschäftigt.
Wenn man wie wir Bayern Fans sind würde man heulen, wenn man kein Bayern-Fan ist würde man vor lauter Freude nicht mehr in den Schlaf finden.

Wann schickt U.H. endlich seine Marionette nach Hause? Das hat keinen Sinn mit Ihm!!!

Als Bayern Fan kann ich nur sagen Uli Hoeneß sollte der Fehlbesetzung Hasan Salihamidciz tief in die Augen schauen und sagen komm endlich zur Besinnung , JETZT ?

Last edited 6 Monate zuvor by Hans Steinhäuser

Und wer hilft uns Brazzo loszuwerden?
Es eilt, denn auch Herr Schlotterbeck wird in Dortmund landen. Brazzo schläft weiter

Dieser Matthäus ist häufiger in den Medien als Lauterbach.

Lothar bringt es auf den Punkt. Man hat den Eindruck, das Ignoranz und eine gewisse Arroganz vorherrschen. Vor allem Brazzo kommt immer lausig rüber

Olli hat keine besseren Auftritte, natürlich ist er zu intransparenz verdammt, doch sein höhnisches Gelächter und seine ausweichenden Antworten auf gewisse Fragen lässt ihn mehr als unprofessionell aussehen, kein solides Auftreten von Olli, sein reden um des redens Willen ist eine akkustische Folter für jedermann!

Moin,
ich sehe es schon kommen das Kahn & Salihamidzic meinen heiß geliebten Club vor die Wand fahren, einen kompletten Neuaufbau traue ich den beiden nicht zu, den werden sie aber vollziehen müssen, bis auf ein paar Ausnahmen, wenn ihnen die Spieler zum Nulltarif abhanden kommen und sie werden gehen, denn welcher Spieler hat es nicht mitbekommen wie sehr es im Club drunter und drüber geht.
Freuen sich die anderen drüber das die Bundesliga wieder spannend wird, ganz getreu dem Spruch: Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte, gut gemacht Jungs👍
Was hat Hansi Flick schon anständige Spieler verlangt und was hat sich Nagelsmann zum Winter ein, zwei Spieler herbei gehofft.
Olli & Hasan kriegen schon was bewegt, den Club in den Ruin zu führen, macht nur so weiter🙈

Alex Frieling

Alex Frieling

Redakteur
Alex hat sich den FC Bayern in Kindheitstagen nicht ausgesucht, der FCB hat sich ihn ausgesucht! Er liebt es über den FCB zu diskutieren und noch mehr mag er es über den Rekordmeister zu schreiben oder Video-Content für den FCBinside-YouTube-Kanal zu erstellen.