FC Bayern News

Müller vor dem CL-Rückspiel gegen Salzburg: „Stehen vor einem enormen Leistungsdruck“

Thomas Müller
Foto: Getty Images

Vor dem Champions-League-Rückspiel der Bayern gegen Salzburg findet Thomas Müller in seinem Newsletter ein paar Worte zur aktuellen sportlichen Situation des FCB  – und ist sich bewusst, wie wichtig die Partie am kommenden Dienstag ist.



Am vergangenen Samstag beim Topspiel gegen Frankfurt fehlte Thomas Müller noch wegen einer Corona-Infektion. Am Samstag soll der Leistungsträger gegen Bayer Leverkusen aber wieder auf dem Platz stehen. In seinem Newsletter äußerte sich der 33-Jährige zur sportlichen Situation der Bayern und richtet dabei besonders den Blick auf Dienstagabend: „Überflüssig zu sagen, wie wichtig dieses Spiel für unsere Saison ist und so stehen wir unter enormen Leistungsdruck. Aber ehrlich gesagt liebe ich das. Wenn es um viel geht, kann man auch viel gewinnen.“

„Leverkusen sehe ich als eine Art Generalprobe“

Zum Salzburg-Spiel führt Müller aus: „Nicht nur auf dem Papier (Weiterkommen, etc.), sondern auch emotional. Diese Herausforderungen mit klaren Konsequenzen sind für mich als Sportler ein großer Anreiz.“ Dabei vergisst der Ur-Bayer jedoch nicht, dass am Samstagnachmittag ein wichtiges Heimspiel gegen formstarke Leverkusener auf die Münchner wartet. Die Partie sieht Müller als „Generalprobe“ und „spannende Aufgabe“ und fasst zusammen: „Somit geht es gleichermaßen darum, zu Hause einen Sieg einzufahren und unseren Rhythmus für das Champions League Spiel nächste Woche zu finden.“

So oder so: Der Leistungsträger des Rekordmeisters scheint mit dem Kopf schon beim wichtigen Salzburg-Spiel zu sein und hebt deshalb nochmal die zweite Halbzeit des Hinspiels hervor, in der „konnten wir eine gute Leistung abrufen und das Spiel dominieren. So stelle ich mir das kommenden Dienstag auch vor.“ Ob der deutsche Meister am Dienstag wieder 45 Minuten brauchen wird, um in die Partie zu finden, bleibt abzuwarten. Nach dem Hinspiel wird jedoch jedem Bayern-Spieler klar geworden sein, wie gefährlich die Mannschaft um Karim Adeyemi sein kann.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Salzburg hat nichts zu verlieren!

so ist es. bayern kann nur verlieren, salzburg kann nur gewinnen. natürlich wollen die bayern so, wie in der zweiten halbzeit in salzburg spielen. das werden sie in der zweiten hälfte auch wieder. die frage ist nur, ob sie bis zu halbzeit das 0:0 halten können, oder dann schon 0:3 zurück liegen.